Jenseits der wilden Schönheit der Meere

teaserbild
Die Sammlung Thyssen-Bornemisza Art Contemporary von Francesca Habsburg zeigt derzeit im Atelier Augarten Arbeiten des berühmten amerikanischen Künstlers Allan Sekula. weiter
 

News

 

 

teaserbild
Albertina übernimmt die Sammlung Essl weiter
teaserbild
Der Große Hans Purrmann-Preis 2017 geht an die Kölner Künstlerin Sabrina Fritsch weiter

 

Linie

 

teaserbild
Daniel Knorr sucht nach den Spuren des urbanen Lebens, Rillen wie Schlaglöchern, die sich durch die Nutzung der Straßenoberfläche ergeben, Vertiefungen, die sich durch Absenkungen des Untergrundes bilden, ebenso Unebenheiten und Strukturen, die, einer Funktion willen, industriell geformt wurden. Aktuell zu sehen bei Meyer Riegger in Karlsruhe. weiter
 
teaserbild
Selbst in ihrer 36. Ausgabe sieht sich die Arco in Madrid noch immer als Entdeckermesse. Das stimmt insofern, als es jedes Jahr ein anderes Gastland zu entdecken gibt. Heuer ist das Argentinien. Ein Dutzend Galerien präsentieren eine große Spannbreite von sowohl jungen als auch dort bekannten Positionen und setzen so einen Schwerpunkt im ohnehin traditionell reichen Angebot lateinamerikanischer Kunst. weiter
 
teaserbild
Mit ihrer Ausstellung „ On the Possibility of Light” fragt das russische Künstlerkollektiv Chto Delat in der Berliner Galerie KOW nach dem politischen Status Quo in unserer so neoliberalen wie postfaktischen Ära. Beklemmend, intelligent und verstörend! weiter
 

News

 

 

teaserbild
TURN ON Architekturfestival 10. & 11.3.2017 weiter
teaserbild
Symposion & Workshop weiter
teaserbild
Metropolitain Art Fair: Bewerbungen bis 3.3 weiter

 

Linie

 

teaserbild
Die heuer erstmals stattfindende Art Vienna im Leopold Museum bietet eine solide Auswahl an Galerien und Kunsthändlern. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. weiter
 
teaserbild
Die Werke des 2013 verstorbenen Alfons Schilling mögen – trotz virtueller Welten und Augmented Reality – auch im 21. Jahrhundert noch immer zu faszinieren. Was vielleicht gerade mit ihrer Patina zu tun hat. Aktuell im Westlicht. weiter
 
teaserbild
Man fühlt sich verloren in der inselhaften Aneinanderreihung vereinsamter Einzelpräsentationen. In der Ausstellung "alien matter" im Rahmen der Berliner transmediale springt nirgendwo so recht der Funke über. weiter
 
teaserbild
Die Ausstellung „Elsewhere is Nowhere“ in der Kunsthalle Exnergasse beleuchtet das Thema der Flucht nicht anhand von politischen, wirtschaftlichen oder ökologischen Aspekten, sondern von persönlichen Fragestellungen zum Begriff des „Flüchtens.“ weiter
 
teaserbild
Da mag auch ein erweitertes Rahmenprogramm nicht hinwegtrösten, die art KARLSRUHE tritt in ihrer 14. Ausgabe etwas auf der Stelle. weiter
 
teaserbild
Deborah Sengl thematisiert in ihrer aktuellen Schau bei Hilger Next – wie immer gekonnt und mit viel schwarzem Humor – die grotesk-absurden Auswüchse eines völlig entfesselten Kapitalismus. weiter
 
teaserbild
Dass Daniel Richter eine Vorliebe für apokalyptisch-dramatische Szenerien hat, zeigt sich deutlich in seiner aktuellen Ausstellung im Wiener 21er-Haus. weiter
 
teaserbild
Die Ausstellung „Repeat All“ von Samuel Schaab in der Galerie unttld contemporary präsentiert keine einzelnen Arbeiten sondern vielmehr ein komplexes System. weiter
 
teaserbild
Die Ausstellung „Die bessere Hälfte. Jüdische Künstlerinnen bis 1938“ der Kuratorinnen Sabine Fellner und Andrea Winklbauer punktet mit einer Reihe von Neu- und Wiederentdeckungen des frühen 20. Jahrhunderts. weiter
 
teaserbild
Sie ist relativ neu im Messekalender und versammelt doch schon eine beachtliche Ausstellerriege. Seit ihrer ersten Ausgabe 2012 hat die Art Genève sich einen Ruf als hochkarätige Regionalmesse erworben, die eine wohlhabendsten Weltgegenden bedient. weiter
 
teaserbild
Für die BRAFA in Brüssel, die entspannteste unter den Edelmessen, lohnt sich der Ausflug in die winterlich graue Hauptstadt Europas. weiter
 
teaserbild
Mit Arbeiten von Ian Wilson und Hanne Lippard startet Krist Gruijthuijsen sein Ausstellungsprogramm in den Berliner KW – und enttäuscht maßlos. weiter
 
teaserbild
Koenig 2_by robbygreif, der neue Ableger der Christine König Galerie, zeigt den Dokumentarfilm „Miroase a paradis – Über damals, jetzt und die Freiheit“ von Ovidiu Anton undAlexandru Bălăşescu weiter
 
teaserbild
Franz Wests Arbeitsweise war idealerweise ein interaktiver Denkprozess bestehend aus der Kombination und Rekombination eigener Werke und jener seiner Freunde. Die Ausstellung Franz West - ARTISTCLUB im 21er Haus zeigt Werke von 36 KünstlerInnen die gemeinsam mit Franz West entstanden sind. weiter
 
teaserbild
Eine bizarre, wenngleich elegante skulpturale Installation füllt die MQ ART BOX. 1972 war das nunmehr fast abstrakte Gebilde noch als stolzes Achter Sportruderboot im Einsatz bei der Olympiade für die österreichische Mannschaft gewesen – bevor es 2014 Roman Pfeffer in die Hände fiel und seither mehrere Metamorphosen durchläuft. weiter
 
teaserbild
Die Ressler Kunstauktionen wollen mit einer Auktion mit Werken ausschließlich von Künstlerinnen das Marktniveau heben weiter
 
teaserbild
Die legendäre Georgia O'Keeffe war Begründerin einer erfolgreichen amerikanischen Malkultur und die wohl innovativste Malerin des vorherigen Jahrhunderts. Ihre Personalen gelten als Raritäten. Das Bank Austria Kunstforum in Wien widmet der außergewöhnlichen Künstlerin die bisher umfangsreichte Retrospektive in Europa. weiter
 
teaserbild
Es ist eine ruhige, in zahlreichen Momenten poetische und in jedem Fall sehr sehenswerte Ausstellung, in der das Kunst Haus Wien das Werk des 2013 verstorbenen Fotokünstlers und Filmemachers Peter Dressler zeigt. weiter
 
teaserbild
Július Koller – 1939 bis 2007 – versuchte mit kritischen Kommentaren zu Alltag und Kunst eine sehr individuelle künstlerische Praxis zu leben. Das mumok zeigt die erste umfangreiche Retrospektive zum Leben und Werk des slowakischen Künstlers.
weiter
 
teaserbild
Das rheinische Familientreffen fand am Mittwoch statt. Zur Eröffnung gab sich das Rheinland ein Stelldichein auf der Cologne Fine Art, kurz Cofa, die schon im letzten Jahr mit der Cofa Contemporary eine zeitgenössische Erweiterung mit dezidiert rheinischem Fokus erhalten hat. weiter
 
teaserbild
In der Provinz geht noch was. Die Luxembourg Art Week beweist, dass sich selbst in einer Stadt mit wenig mehr als 100.000 Einwohnern eine Kunstmesse etablieren lässt. weiter
 
teaserbild
Die diesjährige Wiener Internationale Kunst und Antiquitäten Messe (WIKAM) steht im Zeichen einer sich anbahnenden Erneuerung der Galerien- und SammlerInnen-Landschaft und bietet zwar nach wie vor sehr viel Altbekanntes, aber auch einiges erfreulich Erfrischendes. weiter
 
teaserbild
Die Art & Antique in der Wiener Hofburg zeugt von den Veränderungen, denen der Kunsthandel aktuell unterworfen ist und wird zunehmend zeitgenössisch. weiter
 
teaserbild
Als inhaltlicher Fels in der Brandung der Investorenkunst hat sich die Artissima in Turin über die Jahre ein Standing aufgebaut, das sich auszahlt. weiter
 
teaserbild
Die Kunstmesse ArtBo in Kolumbiens auf 2.600 Metern Höhe gelegenen Hauptstadt Bogota möchte nicht weniger als der wichtigste Marktplatz der Region werden. Vor zwölf Jahren gegründet, versammelt sie inzwischen „74 Galerien aus 28 Städten“ und kommt damit auf einen Ausländeranteil von 82 Prozent - vorwiegend aus Lateinamerika. weiter
 
teaserbild
Die 43. Ausgabe der FIAC ist nicht nur eine Kunstmesse sondern eine Konferenz und Festival für die zeitgenössische Kunst, das sich über Wochen vor und nach den Messetagen, 19.-23. Oktober, mit Performances und Installationen über die ganze Stadt erstreckt. weiter
 
teaserbild
Die Kunstmesse "Art Market Budapest" präsentiert sich in einer ehemaligen Turbinenfabrik als bunter Gemischtwarenladen mit Ambitionen für ein weitgehend lokales Publikum. weiter
 
teaserbild
Die Ausstellung „Am Ende: Architektur. Zeitreisen 1959 – 2019“, mit dem das Architekturzentrum Wien seinen scheidenden Gründungsdirektor Dietmar Steiner ehrt, ist keine Nostalgieveranstaltung, sondern eine eindrücklich Analyse aktueller Architekturgeschichte. weiter
 
teaserbild
Die Satelliten rund um die Frieze in London zeigen sich sehr unterschiedlich. Aufstieg, Abstieg und gähnende Leere liegen eng beieinander. weiter
 
teaserbild
Frieze London und Frieze Masters: Vielleicht ist es an der Zeit, das Konzept der zwei Messen zu überdenken und die Reihe der über 300 Aussteller in beiden Zelten - mit zahlreichen Überschneidungen - einzudampfen, um auf ein zu bewältigendes Maß zu kommen und etwas konsistentere Kriterien anlegen zu können. weiter
 
teaserbild
Auf der Expo Chicago punkten lokale und ausländische Galerien mit guten Präsentationen. Die anderen US-Galerien dürfen sich gerne etwas mehr Experiment zutrauen. weiter
 
teaserbild
Als wäre die allgemeine Stimmungslage nicht schon ausreichend durch äußere Faktoren wie Terrorangst, Brexit, Flüchtlingskrise etc. belastet, taucht der triefende Himmel Basel zur wichtigsten Kunstveranstaltung des Jahres in tropfnassen Trübsinn. Etabliertes und Bekanntes vom mittleren fünfstelligen bis in den hohen siebenstelligen Bereich ließ sich nach entsprechender Vorarbeit aber offenbar zufriedenstellend absetzen. weiter
 
Blog
Blog  
Werbung 300
Events
teaserbild
Jüngst distanzierte sich Christine Macel, die Leiterin der diesjährigen Venedig Biennale, von „einer Kunst, die die Welt retten will“. weiter
 
 
 
Causeries Glosse
Werbung 300
Ausschreibungen