Pop-up Off

teaserbild
„Off Is“ startete am 8. September in die zweite Runde. Ein ehemaliges Bürogebäude aus den Siebzigerjahren im noblen Viertel des dritten Bezirks, in unmittelbarer Nähe zum Akademietheater, Belvedere und zu Botschaften, funktionierte die frühere Kunsthalle-Kuratorin Angela Stief zu einem kultigen Offspace um. weiter
 

News

 

 

teaserbild
Manuel Rabaté ist Direktor des Louvre Abu Dhabi weiter
teaserbild
Tino Sehgal erhält den Hans-Molfenter-Preis 2016 weiter

 

Linie

 

teaserbild
Die Austria Auction Company veranstaltet am 4. Oktober erstmals eine Auktion bei der die aktuelle Fotografie im Zentrum steht. weiter
 
teaserbild
Stephanie Kaiser spielt in der Startgalerie im MUSA subtil mit den Erwartungshaltungen des Kunstmarktes, der oft an eine Castingshow erinnert, immer schneller neues fordert. weiter
 
teaserbild
Auf der Expo Chicago punkten lokale und ausländische Galerien mit guten Präsentationen. Die anderen US-Galerien dürfen sich gerne etwas mehr Experiment zutrauen. weiter
 
teaserbild
Parallel 2016: Wo manches Museum sich nie aus dem Nimbus des Beinhauses ehemals gehypter Vergangensheitskunst befreit hat, so müssen heute private Initativen jene Podeste hinstellen, auf denen das neue, Unbekannte erstmals probiert werden kann. weiter
 
teaserbild
Im zweiten Jahr an neuem Ort in der Marx Halle und unter neuem Namen, präsentiert sich die viennacontemporary als weitgehend gefestigte Brücke zwischen Ost und West mit einhelliger Unterstützung der einheimischen Galerien. weiter
 
teaserbild
„Kunst zieht der Kunst wegen aus der Kunst aus und in den Alltag ein.“ Die Neue Galerie Graz zeigt den „medienblock-richard-kriesche“ weiter
 
teaserbild
Robert Schaberls "Zentralformen" generieren durch zahlreiche übereinander gelagerte Schichten ein unendliches Farbfeld. Noch bis zum 25. September zeigt die Austria Auction Company eine Auswahl aktueller Werke. weiter
 
teaserbild
Zum vierten Mal kann in Braunschweig das Projekt „LICHTPARCOURS“ abgelaufen werden: Kunst im Öffentlichen Raum, die sich auf „lichtbasierte“ Konzepte konzentriert und dabei unterschiedliche Optionen der Kunst durchkonjugiert. weiter
 
teaserbild
Während im Berliner Kunstbetrieb manche ihren Kollegen nicht die Butter aufs Brot gönnen, reicht man in Leipzig quasi sogar noch das Besteck dazu. Zum traditionellen Spinnereirundgang haben die einheimischen Galerien je ein oder zwei Kollegen aus dem Ausland eingeladen, sich in einer Ausstellungshalle auf dem Gelände zu präsentieren. weiter
 
teaserbild
Die Kunstmesse abc will die "Rückkehr zu den Ursprüngen" und versprüht nichtkommerziellen Charakter, während man auf der Positions Berlin Investitionen und unternehmerisches Risiko als Teil des Geschäfts betrachtet. weiter
 
teaserbild
Im Rahmen von curated by_ wählte Michel Blancsubé für die Galerie Steinek die tschechisch-kanadische Künstlerin Jana Sterbak. Künstlerin, Galerie und Kurator ist mit der Ausstellung ein eindrückliches Porträt weiblicher Kunst- und Lebenswelten in einer nicht immer freundlichen Welt gelungen. weiter
 
teaserbild
Martin Kippenberger - 1953-1997 -, dem früh verstorbenen Enfant terrible der Kunstszene der 80er und 90er Jahre, dem Beleidiger, „Schmähakrobaten“, exzessiven Trunkenbold und großartigen Künstler, widmet das Kunstforum in Wien eine große Personale. weiter
 
teaserbild
Das Brüsseler Galeriewochenende hat mit Art on Paper eine kleine sympathische Begleitung erhalten, die Einsteiger und spezialisierte Sammler gleichermaßen anspricht. weiter
 
teaserbild
Die Biennale des Antiquaires fasst wieder Tritt. Weniger Juwelenhändler und ein Anteil von 40 Prozent internationaler Kunsthändler machen die Kunst- und Antiquitätenmesse in Paris wieder zu einer Top-Adresse für Sammler weiter
 
teaserbild
Nur halb so groß wie das der südlichen Nachbarn ist das Kontingent der Düsseldorfer Galerien bei der dc open. Gleichwohl ist die Angebotspalette der Teilnehmer heterogener oder breiter gefächert, je nach Sichtweise. weiter
 
teaserbild
Die Herbstsaison im Rheinland startet traditionsgemäß mit der DC Open. Bei den gemeinsamen Galerieeröffnungen in Düsseldorf und Köln zeigen viele der Domstädter Mut zum Sperrigen und sympathisch-altmodisches. weiter
 

News

 

 

teaserbild
photo::vienna 2016 weiter
teaserbild
Kunstreise nach Krakau und Łodz, 5. - 9. 10. 2016 weiter

 

Linie

 

teaserbild
Die Kunstmesse ART-O-RAMA in Marseille positioniert sich als ambitionierte Sommerveranstaltung mit interessanten Angeboten sowohl für die AusstellerInnen wie auch das Kunstpublikum weiter
 
teaserbild
Die Ausstellung „Abfallwert steigend“ in der von Hundertwasser gestalteten Garage des Kunst Haus Wien lotet anhand von vier künstlerischen Positionen aktuelle Fragestellungen zum Recycling in der Kunst aus. weiter
 
teaserbild
Im Künstlerdorf Worpswede ist jetzt in der Großen Kunstschau die Ausstellung Haus Atlantis von Karen Russo zu sehen – eine spannende Collage zum Thema „rassistischer Größenwahn“. weiter
 
teaserbild
Mit der Ausstellung Anti:Modern im Salzburger Museum der Moderne am Mönchsberg wirft Direktorin Sabine Breitwieser einen facettenreichen Blick auf das kulturelle Leben Salzburgs zwischen modernen Bestrebungen und gegenläufigen Tendenzen. weiter
 
teaserbild
Das Werk Friedrich Kieslers erfährt in der aktuellen Ausstellung im MAK eine unerwartete Wiederbelebung. weiter
 
teaserbild
Der für diese Biennale zuständige Kurator Christian Jankowski hat als übergeordnetes Thema Arbeit und Gelderwerb gewählt: „What People do for Money?“ In fünf Kapiteln, die unterschiedlichen Örtlichkeiten zugeordnet sind, setzt er diese Frage mit einer jeweils anderen Präsentations- und Herangehensweise um. weiter
 
teaserbild
Am 30. Oktober 1985 gründeten Petra und Ralph Schilcher die Edition Artelier in Graz, die sich der „production, publishing & presentation“ widmen sollte. weiter
 
teaserbild
Ganz Österreich ist in Ferien- und Urlaubsstimmung und just in diesem Moment eröffnet die Art Bodensee. Ein Zuckerl zum Schulschluß in Westösterreich oder war die Intention, die Wochen vor der Festspielsaison noch mit dem Bewußtsein zur Bildenden Kunst zu füllen. weiter
 
teaserbild
Als wäre die allgemeine Stimmungslage nicht schon ausreichend durch äußere Faktoren wie Terrorangst, Brexit, Flüchtlingskrise etc. belastet, taucht der triefende Himmel Basel zur wichtigsten Kunstveranstaltung des Jahres in tropfnassen Trübsinn. Etabliertes und Bekanntes vom mittleren fünfstelligen bis in den hohen siebenstelligen Bereich ließ sich nach entsprechender Vorarbeit aber offenbar zufriedenstellend absetzen. weiter
 
teaserbild
Der Ansatz ist spannend: Die Ausstellung „Painting 2.0. Malerei im Informationszeitalter“ im Mumok gliedert sich in drei, von verschiedenen Kuratoren gestaltete Teile. Irgendwo, zwischen all den Videos und Installationen, geht das eigentliche Thema dann aber verloren. weiter
 
teaserbild
Das New Yorker Wetter passt zur Messe: dunkle Wolken am Horizont und Gegenwind. In den Tagen vor den Auktionen, denen der Markt mit gemischten Gefühlen entgegensieht, hat die Frieze keinen leichten Stand. weiter
 
teaserbild
Ein hemdsärmeliger neuer Konkurrent, ein nicht von allen Kunden geliebter Umzug in eine teurere Location, der Abgang der künstlerischen Direktorin und dazu noch ein Land in Schockstarre nach Terroranschlägen. Dass die aktuelle Ausgabe der Art Brussels eine Herausforderung darstellen würde, war schon seit letztem Jahr klar. weiter
 
teaserbild
50! Was alle anderen noch vor sich haben – und viele wohl nie erreichen werden – hat die Art Cologne vollbracht. Seit einem halben Jahrhundert prägt die Art Cologne den Kunstmarkt mit. weiter
 
teaserbild
Angekommen ist die Art Basel in Hongkong, richtig heimisch geworden ist sie offenbar noch nicht. Dafür ticken der Markt und die asiatische Kultur vielleicht einfach zu anders. weiter
 
teaserbild
Das zentrale Marktsegement der TEFAF steckt in der Krise, dennoch kann man sich in Maastricht an einer Pracht und Vielfalt erfreuen, die auf den ersten Blick ungebrochen erscheint. weiter
 
teaserbild
Es ist eine große Fläche, die es auf dieser, der 35. Arco zu durchmessen gilt. Fast ohne wirkliche Orientierungspunkte. Doch auch im Dunst des Zahlreichen, lassen sich bald Leitmotive als gewollt oder ungewollt zum Thema erhobener künstlerische Positionen orten. weiter
 
teaserbild
Prof. Franz Wojda über das von ihm und artmagazine.cc herausgegebene Buch "Das Sammeln zeitgenössischer Kunst" das im November im Verlag für moderne Kunst erscheint. weiter
 
Blog
Blog