Werbung
,

Über das Alter

Älter werden hat so seine Vor- und Nachteile. Am besten, man hält sich aber an das halbvolle Glas. Denn älter werden hat ja wirklich auch Vorteile. Je älter man z.B. wird, umso toleranter/milder/zurückhaltender wird man. Oder zumindest kommt es mir selbst so vor. Über die Jüngeren rege ich mich z.B. nur noch auf, wenn sich diese über Sachen/Zeitgenossen/Politiker aufregen, über die ich mich selbst nicht mehr aufregen kann oder will. Und über die noch Älteren rege ich mich schon gar nicht mehr auf, weil ich ja nicht so genau weiß, wie es bei mir so weiter geht. Natürlich gibt es immer wieder Ausnahmen über die ich mich doch noch so richtig aufregen kann. So sehr ich dies auch absolut nicht zulassen möchte. Vor allem, wenn es um hirnrissige Äußerungen geht. Da könnte ich natürlich sagen, dieser Typ ist bereits so alt, dass die Dummheit schon aus dem Starrsinn quillt. Aber wenn die Dummheit maximal auflagenmultipliziert wird, muss ich mich einfach aufregen – das bin ich mir dann schuldig. Beispiel: wenn der mit der Bundespräsidentenwahl unzufriedene Catodichand jetzt eine Volksabstimmung über den seiner Meinung nach mit zu wenig Stimmen gewählte BP Fischer verlangt, dann ist dies doch so deppert, dass es nicht mehr auf eine noch so runzelige Altershaut geht. Jetzt könnte ich natürlich sagen, dass sich dieser Krone-Irrsinn früher oder später ja von selbst erledigt. Aber so lange eine gesamte Redaktion bereit ist, diese Jenseitsergüsse ihres Herausgebers schweigsam und unwidersprochen mitzutragen, kann natürlich durchaus sein, dass bereits jedes journalistische Ehrgefühl vor lauter stummer Chefehrerbietung erloschen ist. Und dann lungern in der Krone vielleicht schon ein paar kleine Catos herum. Angst.

Ihre Meinung

1 Posting in diesem Forum
das waren noch zeiten
tohmasK | 01.06.2010 02:17 | antworten
http://www.youtube.com/watch?v=oImUtWT6FAg&NR=1

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2022 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: