Werbung
,

Anita Fricek - The Sound of Your Eyes: Kontrolle der Körper

In der Präsentationsserie der Künstlerhauspassage The Sound of Your Eyes fokussiert Kuratorin Ursula Maria Probst auf Künstlerinnenpositionen, die ein affirmatives Moment von Alltagssituationen aufgreifen und dieses im Raum mit seinem durch Glas getrennten inneren und äußeren Spannungsfeld ausloten. Die Funktion des White Cube aktiviert Anita Fricek mit vier großformatigen Leinwandarbeiten, die mediale Darstellungen von Erziehungsmodellen von Kindern miteinander in Beziehung setzen. Die Quellen für Friceks Bildmotive stammen aus Found Footage Material, Werbung, dem Internet und hinterfragen in Foucaultschem Sinne Disziplinierungsmodelle, deren Auswirkungen sowie mögliche Formen des Widerstandes. Die in der Künstlerhauspassage von Fricek gezeigte Malerei mutet an Darstellungsmodi der 1930er Jahre, etwa eines Bauhaus an und setzt jene modernistischen Inhalte mit ihrer Reduktion und spartanischen Gestik in Körperpolitiken von Kindern um, die in den 1960er und 1970er Jahren unterschiedlichen Erziehungsmodellen unterlagen und von radikalen pädagogischen Theorien der 68er und post-68er Generation bis zu katholischen Kinderheimerziehungstechniken reichen. Ein zentrales Bild der Rebellion nimmt hier jene Szene aus Jean Vigos 1933 gedrehtem Film Zéro de Conduite ein. Der linke Teil des Bildes zeigt einen Schlafsaal, in dem ein in schwarz gekleideter Aufseher die Nachtwache der Kinder kontrolliert und an Foucaults Überwachungstheorie des Panoptikons erinnert, während auf der rechten Seite jene Polsterschlachtszene gezeigt wird, in der schließlich ein Sieg der Anarchie über die einengenden Ordnungsmuster erzielt wird. Letztere werden auch im Bild eines Kindergartens mit Vorlage aus 1978 deutlich. Mädchen aufgereiht im Waschsaal demonstrieren die strengen Erziehungsrituale und Kontrollmechanismen, die in einem politisch-konservativen Klima dem weiblichen Körper von Kindheit an auferlegt wurden und auch dessen Bewegungen, wie in jenem Bild eines Tanz-Reigens in einem SOS-Kinderdorf, definierten.
Anita Fricek - The Sound of Your Eyes
21.03 - 01.04.2007

Künstlerhaus Wien
1010 Wien, Karlsplatz 5
Tel: +43 1 587 96 63
Email: office@k-haus.at
http://www.k-haus.at
Öffnungszeiten: täglich 10-18 h, Mi + Fr 10-22 h


Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2022 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: