Werbung
,

The Armory Show 2007: Marktverdichtung und Restriktion

Die Frage nach der gegenwärtigen Ver-"Messung" der Städte mit Kunst referenziert auf die globale Austauschbarkeit von Waren, die jederorts verfügbar gemacht werden. Einzig und allein die Wichtigkeit der Orte bestimmt über die Qualität der Produkte und deren finanztechnische Nachfrage. Ästhetisch gesehen bietet die diesjährige Armory Show ein hohes Profil an professionellen Ständen und selektierten Kunstwerken, jedoch scheint die Auswahl der KünstlerInnen immer mehr nach einem enger werdenden Kanon eines Who is Who ausgerichtet zu sein. Dass nur wenig Neuentdeckungen gemacht werden, zeigt sich angesichts der Tatsache, dass es gleichzeitig in New York Messen wie Pulse und Scope gibt, bei denen es jedoch aufgrund des Überangebotes eines ziemlich genauen Blickes bedarf, um sich die eigenen Favorites herauszupicken. Was die österreichischen GaleristInnen der Armory Show betrifft, so zeigt sich stets ein klar definiertes Programm, überraschend bei Georg Kargl etwa ein Bild von Cindy Sherman, während Werner Reiterer nur bei seiner Pariser Galerie Loevenbruck vertreten ist und Ursula Krinzinger vor allem auf Erwin Wurm fokussiert. Vermisst werden kuratierte Projekte sowie klare KünstlerInnenpositionen und Statements. Einzig und allein die Team Gallery bietet eine umfassende Einzelpräsentation von Slater Bradley, während Heimo Zobernig mit seinen Swarowski-Kristall-Bildern sowohl bei Meyer Kainer als auch bei Christian Nagel vertreten ist. Hinsichtlich einer osteuropäischen Inkludierung von KünstlerInnen und Galerien schafften es dismal Plan B aus Cluj und Galerist aus Istanbul, in den erlauchten Zirkel der AusstellerInnen aufgenommen zu werden. Verwunderlich hingegen die Tatsache, dass Grita Insam dieses Mal nicht akzeptiert wurde, was wiederum als klares Beispiel der Inklusion und Exklusion bzw. als - wie in den meisten Fällen - unnötiges Machtspiel der Eitelkeiten angesehen werden muss.
The Armory Show 2007
23 - 26.02.2007

Armory Show
10019 New York, Piers 88 und 90
http://www.thearmoryshow.com


Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2022 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: