Werbung
,

Preview Düsseldorf: Skulptur boomt in Düsseldorf

Neun zumeist junge Düsseldorfer Galerien haben sich zusammengetan und eröffnen am 27. Oktober mit zum Teil fulminanten Ausstellungen. Museale Dimensionen hat der Pavillion mit endlos rotierender Drehtür ohne Glasfüllung von Gert Robijns, der mit 36.000 Euro bei Michael Cosar preislich fast das obere Ende aller Galerien markiert. Alles andere ist häufig zu Einsteigerpreisen zu haben. Vergleichbare Beträge muss man allerdings bei Thomas Flor für eine Arbeit des diesjährigen Piepenbrock-Preisträger Felix Schramm anlegen. Dafür gibt es einen raumfüllenden skulpturalen Eingriff, der aussieht, als sei ein Gebäude im Keller der Galerie eingeschlagen. Was zunächst einen chaotischen Eindruck vermittelt, erweist sich jedoch als wohlüberlegte und statisch ausgeklügelte Konstruktion, welche die sonst nur als digitale oder gemalte Vision denkbare Verschränkung und Faltung von Räumen tatsächlich baut. Viel kleiner sind die Formate von Vera Lossau, deren humorvolle "Library Bums" den Formen japanischer Geisha-Frisuren nachempfunden sind. Die Skulpturen aus Jesmonite - einem neuen gipsartigem Kunststoff - lagern auf Bücherdummies und changieren eigentümlich zwischen sinnlicher Abstraktion und dem abbildenden Charakter klassischer Bildhauerei. Großformatige Malerei von Simone Lucas ist bei Anna Klinkhammer zu sehen. Die Dieter Krieg-Schülerin beschäftigt sich in ihrer Reihe "Silberblick" mit dem Ausgesetztsein von Schülern, die an die Tafel gerufen werden. Im Gegenteil winzig sind die Objekte von Armin Hartenstein bei Ruzicska///Weiss. Die Zeichnungen auf verschiedenen Hölzern und Metall stehen in der Tradition der Romantik und spielen mit der akribischen Herausarbeitung von Strukturen und genauer Naturbeobachtung. Genau hinschauen muss der Betrachter ebenfalls bei den Arbeiten aus der Reihe "Willkomende Gemeinschaft" von Jens Ullrich bei Van Horn. Der in Düsseldorf lebende Künstler hat Fotos von Demonstrationen digital bearbeitet und die Transparente durch Fotos von eigenen typographischen Entwürfen ersetzt, die an den Konstruktivismus erinnern. Vor allem Zeichnungen und Aquarelle des vor Phantasie überbordenden Stefan Demary gibt es bei Claudia Simon. Einen wahren Farbenrausch entfesselt Thomas Zitzwitz bei Rupert Pfab. Aus Interferenz- und Fluopigmenten, welche in einem transparenten Acrylgel aufgetragen werden, lässt er metallisch glänzende, irisierende Oberflächen entstehen, deren Farbigkeit und Farbintensität changieren und den Assoziationen des Betrachters eine sich stets verändernde Projektionsfläche bieten. Ein Neuzugang der Düsseldorfer Galerienszene ist die Site-Galerie des gleichnamigen Magazins. Sie eröffnet mit Editionen und einem Video von Elaine Sturtevant, das stolze 50.000 Euro kostet. Nebenan eröffnet die Galerie Konrad Fischer einen Tag später mit einer Doppelausstellung von Papierarbeiten (farbige Xerokopien vor der allgemeinen Einführung der Farbkopie!) und 3 Bodenarbeiten Carl Andres sowie sechs "Date Paintings" On Kawaras, deren Preise noch nicht feststehen. Die Galerie Cora Hölzl gehört zwar ebenfalls nicht zu der Neuner-Gruppe, eröffnet jedoch am gleichen Tag. Sinisa Kandic realisiert bei ihr eine Wandarbeit, die in Kaffepulver den sowjetischen Gewichtheber Wassili Alexejew in grobem Raster zeigt und in vielfältigen Beziehungen zu seinen anderen gezeigten Werken steht. Dabei handelt es sich um amelierte (von hinten bemalte) flache Vitrinen mit sandgestrahlten Motiven mit Bezug zur Musik und um Fotografien. Die neun Galerien haben für den Eröffnungsabend einen Shuttle-Service eingerichtet, der die Gäste anschließend auch zur Party im Studio des angesagten Musiker- und Dj-Duos Mouse on Mars bringt (ab 23 Uhr).

 

Die Adressen der Galerien: Galerie Michael Cosar Herderstr. 20, 40237 Düsseldorf www.galerie-cosar.de Gert Robijns, 27.10. - 01.12.2006 - Galerie Thomas Flor Klosterstr. 29, 40211 Düsseldorf www.galerieflor.de Felix Schramm, 27.10. - 22.12.2006 - Anna Klinkhammer Galerie Schirmer. 23, 40211 Düsseldorf www.anna-klinkhammer.de Simone Lucas "Silberblick", 27.10. - 09.12.2006 - Galerie Rupert Pfab Orangeriestr. 6, 40213 Düsseldorf www.galerierupertpfab.com Thomas Zitzwitz | Gregor Hildebrandt "Secret Défense", 28.10. - 02.12.2006 - Reimann Le Bègue Galerie Hildebrandstr. 11, 40215 Düsseldorf www.reimannlebegue.de Vera Lossau "Library Bums", 28.10. - 06.01.2007 - Ruzicska///Weiss Galerie für zeitgenössische Kunst Ackerstr. 125, 40233 Düsseldorf www.ruzicskaweiss.de Armin Hartenstein "Mens amis de Emmanuel Bove", 27.10. - 15.12.2006 - Galerie Claudia Simon Kirchfeldstr. 112, 40215 Düsseldorf www.claudiasimon.de Stefan Demary, 20.10. - 18.11.2006 - SITE Lindenstr. 121, 40233 Düsseldorf www.sitesite.de Sturtevant "Dillinger Running Series", 27.10. - 31.12.2006 - Van Horn Daniela Steinfeld Beuthstr. 14, 40211 Düsseldorf www.van-horn.net Jens Ullrich "Willkommende Gemeinschaft", 27.10. - 22.12.2006

Preview Düsseldorf
23.10 - 23.12.2006

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2022 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: