Werbung
,

Regina Möller - "embodiment - dress plot": Die kleineren Geschichten

Manchmal reicht ja ein Wort, und schon sieht alles ganz anders aus. Während also die Paradeformel "Verkörperung" allenthalben ihr Unwesen treibt und Existenz mit einem pragmatischen "Man muss es nur wollen" kurzschließt, macht Regina Möller daraus das, was es ist: ein Label. In ihrer Arbeit trägt "Embodiment" eben jene Verkörperung als Markenzeichen nach außen und liefert den griffigen Slogan für ihre durchaus alltagsnahen Aktivitäten. Die 1962 geborene, in Berlin und Stockholm lebende Künstlerin macht Mode, entwirft Comics, ist sich für einen Kinderspielplatz nicht zu schade. Die vielfältigen Möglichkeiten ästhetischer Artikulation kehren dabei immer wieder zurück zum Label. "Embodiment - Dress Plot" heißt die Installation, die sie ins Grafische Kabinett und die Galerie der Secession eingezogen hat. Es ist der Versuch, zu eigenen Kleider-Entwürfen eine eigene Schaufenstergestaltung mitzuliefern und dabei einen Bogen zu schlagen zu den Prinzipien der Narration. Die Einzelstücke und Einzelpräsentation werden umfangen von einer Geschichte. Einer Geschichte mit Heldin, Handlung, Hintergrund, und sie wird geliefert von Poison Ivy. Das Giftiger-Efeu-Mädchen kommt ursprünglich aus den Batman-Stories, hat es mittlerweile zu eigenem Comic-Status gebraucht und gibt jenes Zwischenwesen ab, das man mit diesem Gewächs durchaus traditionell assoziiert (so kommt es etwa schon bei van Gogh vor): Es schützt und es tötet. Diese Doctor-Jekyll-und-Missis-Hyde-Hybride zieht sich nun als höchst wiedererkennbare Formel durch die Ausstellung. Das Motiv ist Fond des Schaufensters, beherrscht als lebendige Pflanze oder ornamentales Muster die Atmosphäre, beschallt per Hörspieldialog den Raum und gibt den Einzelteilen einen Zusammenhang. Die großen Geschichten, so haben wir gelernt, sind tot. Die kleineren erfreuen sich bester Gesundheit.
Regina Möller - "embodiment - dress plot"
17.09 - 11.11.2004

Secession
1010 Wien, Friedrichstrasse 12
Tel: +43 1 587 53 07, Fax: +43 1 587 53 07-34
Email: office@secession.at
http://www.secession.at
Öffnungszeiten: Di-So 14-18 h


Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2023 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: