Werbung
,

Goldblatt / Mofokeng / Mthethwa - photography from South Africa: Nie wieder Apartheid

Drei südafrikanische Fotografen: zwei der Namen - David Goldblatt (*1930) und Santu Mofokeng (*1956) - sind seit Okwui Enwezors documenta 11 realtiv geläufig; Zwelethu Mthwehwa (*1960) hingegen ist vergleichsweise unbekannt. Angeregt durch die Zusammenarbeit mit der Johannesburger Goodman Gallery und CarlierGebauer in Berlin fasst Christine König die drei zu einer Medienausstellung zusammen, die insbesondere durch ihr fotografisches Potenzial imponiert. Gleich im Entree steht Santu Mofokengs Baryth-Serie klassisch anmutender menschenleerer Landschaften (2000-3000 EUR) eine Gruppe bunter Innenraumaufnahmen von Zwelethu Mthetwha gegenüber: "Empty Beds" aus 2002 (je 5100 EUR) zeigt am Beispiel der Schlafstätten von "urban migrants", wie sich die Landflucht zeichenhaft - mithin psychisch, sozial und ökonomisch - in Lebensräumen niederschlägt. Da markieren denn inmitten afrikanischer Tücher und Wandbehänge platzierte TV-Geräte ebenso temporäre Privatheit wie Fotos, Döschen, Kämme und Krimskrams. Unklarheit hinterlässt sein Video "Flex", das die Mimik eines Schwarzafrikaners während einer nicht näher definierten, mehr oder weniger rhythmischen Aktivität in Großaufnahme zeigt. Klassisch schön beschließt Goldblatt die Präsentation im dritten Raum mit einer älteren Serie, welche die das Land prägenden Schwarz-Weiß-Kontraste in exakten Detailaufnahmen ins Visier nimmt (à 2300 EUR), sowie ungemein präzisen Stadtlandschaftsaufnahmen (à 4000 EUR) aus einem von Rassenkonflikten geschüttelten Land. Schade nur, dass von letzteren anstelle der Originaldrucke auf Aquarellpapier bloß funktionale Digitaldrucke präsentiert werden.
Goldblatt / Mofokeng / Mthethwa - photography from South Africa
26.05 - 03.07.2004

Christine König Galerie
1040 Wien, Schleifmühlgasse 1a
Tel: +43-1-585 74 74, Fax: +43-1-585 74 74-24
Email: office@christinekoeniggalerie.at
http://www.christinekoeniggalerie.at
Öffnungszeiten: Di-Fr: 12-18h
Sa 12-16h


Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2023 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: