Werbung
,

Dorota Sadovská - Portraits: Malerei & Bühne

Dorota Sadovská gilt als Shooting-Star der slovakischen Kunstszene. Dabei beschränkt sich die 31-Jährige auf eine relativ klassische Position, die in ihrem Fotorealismus kaum durch malerische Radikalität auffällt, sondern eher durch trickreiche Installation und eine bühnenhafte Hängung der Bilder. Ausgangspunkt für die Installation bei Chobot sind 30 kleine, sorgfältig nach Fotografien gemalte Öl-Querformate, gelegentlich auch Quadrate (à 700 Eur). "Anteporträts" nennt Savodská sie und weist damit auf einen ungewöhnlichen Blickwinkel hin - die Bilder zeigen jeweils die Sicht auf den gestreckten Hals und die untere Kinnpartie des jeweiligen Modells. Von der Decke abgehängt in Kopfhöhe pendelnd, laden sie dazu ein, durch den Bilderwald zu flanieren. Die dadurch erzwungene Nahsicht auf eine der verletzlichsten menschlichen Körperpartien hinterlässt extremes Unbehagen und greift damit eine Qualität der Body-Art der späten 60er und 70er Jahre auf. Insgesamt aber scheint die Installation allerdings eher dem theatralischen Effekt verschrieben.
Dorota Sadovská - Portraits
14.05 - 18.06.2004

Galerie Chobot
1010 Wien, Domgasse 6
Tel: +43 676 520 70 96
Email: dagmar.chobot@galerie-chobot.at
http://www.galerie-chobot.at
Öffnungszeiten: nach Vereinbarung


Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2023 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: