Werbung

Auslandsatelierstipendium HELSINKI für Künstler:innen der Bereiche Bildende Kunst, Fotografie und Medienkunst im Jahr 2024

Die Kunst- und Kulturszene lebt vom ständigen Austausch auf internationaler Ebene. Es ist ein wichtiger Förderschwerpunkt des Bundesministeriums für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport, österreichischen Kunstschaffenden durch Auslandsaufenthalte neue Entfaltungsmöglichkeiten zu bieten. Sie verbringen eine gewisse Zeit in einem Atelier im Ausland, um künstlerische Projekte im internationalen Kontext zu verwirklichen und durch den Aufbau von Netzwerken eine Karriere auch außerhalb Österreichs voranzutreiben.

Zielgruppe
Antragsberechtigt sind Künstler: innen, die die österreichische Staatsbürgerschaft besitzen oder ihren ständigen Wohnsitz in Österreich haben (Meldezettel).

Die Bewerbung von Studierenden ist nicht möglich. Von der Bewerbung sind alle (zum Zeitpunkt der Bewerbung) an einer Universität/Fachhochschule immatrikulierten Personen ausgeschlossen. Kunstschaffende, die für das Jahr 2024 ein anderes Auslandsatelier oder ein Langzeitstipendium (6 Monate oder länger) des Bundes zugesprochen bekommen haben, können zeitgleich nicht für ein weiteres Stipendium berücksichtigt werden.

Es wird die Bereitschaft vorausgesetzt sich mit Kultur, Lebensgewohnheiten und Gebräuchen des Landes auseinanderzusetzen und diese zu respektieren. Kenntnisse der Landessprache sind von Vorteil.

Mit der Vergabe des Ateliers, das der Künstlerin/dem Künstler für 3 Monate zur Verfügung gestellt wird, ist ein monatliches Stipendium verbunden.

Die Reisekosten werden pauschaliert ebenfalls vom BMKÖS übernommen. Es wird angeregt, bei der Reiseplanung und -umsetzung klimaschonende Maßnahmen wie z.B. An- und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder die Verwendung von batterie- und brennstoffzellenelektrischen Fahrzeugen zu berücksichtigen.

Auslandsatelier Helsinki
Für das Jahr 2024 gelangen erstmals im Rahmen des Auslandsatelierprogramms des BMKÖS vier Stipendien für Auslandsatelieraufenthalte bei HIAP (Helsinki International Artist Programme), www.hiap.fi, in Helsinki, Finnland zur Ausschreibung.

Das Helsinki International Artist Programme (HIAP) bietet Ateliers auf der Insel Suomenlinna www.suomenlinna.fi/en/ und in der Cable Factory www.kaapelitehdas.fi/en/ an. Beide Atelierstandorte werden durch HIAP betreut.

Alle Detailinformationen zum Auslandsatelier Helsinki:

--> Auslandsatelier Helsinki

--> www.away.co.at

Alleinerziehende

Ein erhöhtes Stipendium steht zu, wenn die/der Antragsteller: in zum Zeitpunkt der Antragstellung Familienbeihilfe für mindestens ein Kind erhält und für den Zeitraum des beantragten Stipendiums nicht in einer Partnerschaft (Ehe, Lebensgemeinschaft, eingetragene Partnerschaft) lebt. Als Nachweis der Sorgepflichten ist die Bestätigung über den Bezug von Familienbeihilfe vorzulegen. Alleinerziehende erhalten, falls ihnen ein Stipendium zugesprochen wird, einen um den Betrag von EUR 200,00 per Monat erhöhten Stipendienbetrag, das --> Alleinerziehenden-Formular (PDF, 91 KB) muss ausgefüllt beigelegt werden.

Bewerbungsfrist

31. Jänner 2023, 24:00 Uhr per E-Mail

--> Details zu den Bewerbungsunterlagen und Kontakt HIER

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2023 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: