Werbung
,

Nicht zuständig

\"We are not concerned with Austria\": Für Österreich sei man nicht zuständig, verfügte Okwui Enwezor auf die Frage, ob er und sein Troß wegen oder trotz der hiesigen politischen Umstände in Wien seien. Enwezor, das ist der künstlerische Leiter der nächsten, elften Documenta, sein Troß, das ist jene Theorie-Truppe, die in der Akademie der bildenden Künste über \"Demokratie als unvollendeter Prozeß\" räsonniert. Nach dem Willen ihres Chef-Kurators hat die Documenta bereits begonnen, eben am letzten Donnerstag, eben in Wien, eben mit dem Symposion zu Wohl und Wehe der Volksherrschaft. Österreich ginge den Debattierclub nichts an, meinte sein erster Vorsitzender. Doch wenn sich jemand die Frage stellen wollte, was denn Enwezors Einlassungen mit Kunst zu tun hätten, so gibt seine Nonchalance darauf immerhin eine Antwort: Sie rankt sich um den Selbstbezug. Enwezor erzählte entsprechend vom Filmfestival in Burkina Faso, das er vor kurzem besucht hatte. Der Status Quo Wiens, das er soeben besucht, ist ihm weniger erzählenswert. Ganz nach Maßgabe persönlicher Vorliebe wird hier die Welt ein- und ausgeklammert, und die Idiosynkrasien bestimmen die Wahrnehmung. So dürfen wir das Lamento wiederholen, das wir vor vier Wochen an dieser Stelle deponierten: Der internationale Kuratoren-Jet-Set ist auf dem Auge des Ortsspezifischen blind. Diese Blindheit schadet, wenn sie mit Werken arbeitet: Den Künstlern bleiben gerade jene individuellen Dispositionen unvergolten, die der Kurator über die Maßen an den Tag legt; Künstler haben sich nach Maßgabe dessen zu artikulieren, was in den Kuratorenhorizont paßt. Diese Blindheit aber ist gefährlich, wenn sie sie mit politischen Zuständen arbeitet. Über Rassismus zu reden, aber so zu tun, als fände er bestenfalls in Südafrika statt, ist ein Paradefall an Marginalisierung. Der Kurator und der Jet Set: Die Documenta-Diskussionen gehen in den nächsten Monaten von Wien aus nach Neu-Delhi, anschließend nach Santa Lucia und dann nach Lagos, um schließlich in Kassel zu landen. Enwezor wurde angelegentlich gefragt, wer denn all diese Veranstaltungen mitmachen soll. Seine Antwort: \"Ich\".

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2023 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: