Werbung

BMKÖS: Projektwettbewerb Kunstbiennale Venedig 2024 gestartet

Bewerbungen bis 15. September 2022 möglich

Das Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport (BMKÖS) lädt zum Projektwettbewerb. Für die 60. Internationale Kunstausstellung der Biennale Venedig 2024 wird ein kuratorisches Konzept für die Realisierung des Österreichbeitrags im österreichischen Pavillon gesucht.

„Die Biennale Venedig ist eine der weltweit wichtigsten Veranstaltungen im Kunst- und Architekturbereich, sie trägt entscheidend zum aktuellen Diskurs bei. Daraus ergibt sich die eminente Rolle des nationalen Konzepts, das im österreichischen Pavillon in den Giardini in Venedig präsentiert wird. Für die Biennale 2024 wird im Rahmen eines Wettbewerbes ein kuratorisches Konzept für die Realisierung des Österreichbeitrages gesucht. Personen aus dem Kunst- und Kulturbereich, insbesondere Kurator:innen und erfahrene Ausstellungsmacher:innen, sind herzlich eingeladen, an diesem Projektwettbewerb teilzunehmen“, so Kunst- und Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer dazu.

Einreichungen ab sofort möglich

Konzept zur Durchführung und Realisierung des österreichischen Beitrags können ab sofort bis spätestens 15. September 2022 eingereicht werden. Die eingereichten Projekte werden in einem dreistufigen Auswahlverfahren einer Fachjury aus nationalen und internationalen Expert:innen vorgelegt.

Einreichungen sind in deutscher Sprache und in elektronischer Form zu senden an: biennale2024@bmkoes.gv.at

Die Wettbewerbsunterlagen und Teilnahmebedingungen können auf der Webseite des BMKÖS eingesehen werden: --> https://bmkoes.gv.at/wettbewerb-kunstbiennale-venedig-2024

--
Abbildung: Der Österreichische Pavillon, 2020. Foto: Georg Petermichl

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2022 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: