Werbung
,

Light Art Biennial Austria 2010 - Grand Finale: Fiat lux, oder The End is the Beginnig!

Die Lichtkunst ist neben der Malerei, Plastik oder der Fotografie eine moderne, eigenständige Kunstgattung. Die „Biennale für Lichtkunst Austria 2010“ ist eine nichtkommerzielle Biennale für künstlerische Lichtprojekte und wurde das erste Mal in Österreich an verschiedenen Orten durchgeführt. Das dazuführende Konzept stammt von Martina Schettina und Manfred Kielnhofer.

Galerie Area 53 bietet einer Auswahl von 18 KünstlerInnen einen virtuosen Abschluss. Die jüngste Künstlerin der Ausstellung Anka Nidzgorska (geboren 1981) setzt sich mit ihrer Installation „the black cube puppet“ in Kreise von bereits arrivierten LichtkünstlerInnen gut in Szene. Das KünstlerInnenduo „Two People One Work” überrascht wieder einmal mit Originalität und Phantasie. „Light Purse“ sind mehrere Filztaschenobjekte, mit schlichten blauen Lichtelementen. Das „Twilight Pendulum Clockwork“ von Hofstetter Kurt ist eine Internetskulptur, die sich live online via Internet generiert. Ständig werden Himmelsbilder der Morgen- und Abenddämmerung von den an mehreren Orten weltweit verteilten Sunpendulum Time-Eyes auf einen Bildschirm übertragen, wo ein zentraler, kreisförmiger Ausschnitt des Morgenhimmels in den Abendhimmel „eingekeyed“ wird.
Sonja Gangl und Michael Schuster setzen mit „The End“ keinen Schlusspunkt, sondern formulieren eher das Ende der Nichtbeachtung der Lichtkunst. Barbara Doser mit der Rauminstallation „sex sells“ und Mounty R. P. Zentara mit seiner Kofferserie „ Suitcase – lights“ runden das große Finale ab.
Light Art Biennial Austria 2010 - Grand Finale
12.11 - 17.12.2010

Galerie Area 53
1060 Wien, Gumpendorfer Straße 53
Email: thearea53@gmail.com
http://www.area53.name
Öffnungszeiten: DI – FR, 15:00 – 18:30
Samstag auf Anfrage

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2017 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige