Werbung
,

Wir leben und arbeiten in Wien - Brighten the Corners: Erweiterte Szenenbetrachtung

Während in der Kunsthalle „Lebt und arbeitet in Wien III“ startete, eröffnete zur selben Zeit die AREA 53 „Wir leben und arbeiten in Wien“ – als „schöne Erweiterung, was wirklich die Szene Wien ist“.

Mounty R. P. Zentara und Karin Sulimma haben Künstlerkollegen via Internet und Mundpropaganda spontan dazu aufgefordert, eines ihrer Werke zu diesem Anlass in ihrer Galerie auszustellen. Die zu erfüllenden Kriterien waren, professionelle KünstlerIn zu sein und in Wien zu leben. Auf Stil, Material, Medium oder künstlerische Strömung wurde nicht Wert gelegt, Qualitätsurteil wurde keines gefällt. Bis drei Stunden vor der Vernissage wurden die Arbeiten angenommen. Im Unterschied zur Kunsthallenausstellung wurde hier auf die Objektivität (?) internationaler KuratorInnen verzichtet.

In der AREA 53 übernahmen die ausstellenden Künstler selbst die Regie. Obwohl die Aktion in weniger als drei Wochen unternommen worden war, waren die Zusagen zahlreich – darunter auch renommierte Namen. 150 Arbeiten konnte das Galeristenpaar präsentieren, um die 850 Gäste füllten zur Vernissage die relativ kleinen Räumlichkeiten der AREA 53. Nicht wenige kamen direkt von der Eröffnung in der Kunsthalle, auch die dort vertretenen Künstler selbst wollten sich diese vielleicht authentischere, sicher aber amüsantere, Schau und Feier nicht entgehen lassen. Vielfalt wird auch sicher geboten, von der grafischen Zeichnung und klassischen Malerei, über die Fotografie, Skulptur, Readymade und Videokunst bis zur multimedialen und interaktiven Installation. Neben vielen Arbeiten weniger bis kaum bekannter, junger KünstlerInnen stehen hier quasi als Geschmacksverstärker Ein Gurkerl von Erwin Wurm ebenso zum Verkauf wie Arbeiten anderer etablierterer KollegInnen (Franziska Maderthaner, Hofstetter Kurt, der Künstler/Galerist selbst).

Im Grunde setzen Mounty R. P. Zentara und Karin Sulimma mit ihrer Veranstaltung die von Viktor Bucher initiierte Gegenaktion anlässlich der zweiten „Lebt und arbeitet in Wien“ – Auswahl fort, der anhand von weiteren15 KünstlerInnen ein Ergänzung dieses künstlerischen „road-mapping“ in seinem Projektraum unter dem Titel „Lebt und arbeitet auch in Wien“ präsentierte. Der kritische Ansatz Buchers wird in der nahezu ausnahmslosen Annahme aller eingereichten Arbeiten von Zentara und Sulimma noch radikalisiert. Das Resultat ist in jeder Hinsicht ein sehr abwechslungsreiches Gesamtbild, eine - wenn nicht unbedingt objektivere, so denn komplettere - Wiedergabe der reichhaltigen, zeitgenössischen Wiener Kunstproduktion, die dem Anspruch der Kunsthalle ein gelungenes Oszillieren zwischen Protest und Ergänzung gegenüberstellt.
Wir leben und arbeiten in Wien - Brighten the Corners
05.02 - 09.05.2010

Galerie Area 53
1060 Wien, Gumpendorfer Straße 53
Email: thearea53@gmail.com
http://www.area53.name
Öffnungszeiten: DI – FR, 15:00 – 18:30
Samstag auf Anfrage


Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2018 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige