Werbung
,

Manfred Willmann - Blitz & Enzianblau: Der Weg ins Freie

In seiner aktuellen Ausstellung im Fotohof Salzburg zeigt Manfred Willmann einen Überblick an Prints aus dem Jahr 2005, die er 2017 aufgrund eines nach Jahren erneuten Sichtens und Ordnens in der Edition Fotohof unter „Blitz & Enzianblau“ publizierte, und ergänzt diese mit einer Auswahl aus seiner jüngsten Serie „2018/17“.

Während die Albertina aktuell den Versuch einer Überblicksschau zum Werk dieses wegweisenden österreichischen Fotokünstlers anstellt, verdichtet sich in der Salzburger Ausstellung der Blick auf Gegenstände, Personen, Fauna und Flora, die Willmann in ihrer Rohheit aber auch formalistischen Situiertheit festhält. Im Sinne eines demokratischen Weltverständnisses hält der Künstler seit Jahrzehnten eine vornehmlich im Freien ihn umgebende Realität fest, der er sich mit einer Direktheit nähert, die einer kurzen Kameradistanz und gezielt eingesetzten Blitztechnik geschuldet ist.

In den jüngsten und im Fotohof prominent gezeigten Arbeiten tritt Willmann immer näher an seine porträtierten Objekte und Subjekte heran und fokussiert diese in einer Detailschärfe vor allem in der Serie „2018/17“, in der er sich als Meister quadratisch definierter Bildformationen versteht und an seine vielbeachtete Serie „Das Land“ anknüpft. Diesmal ist es jedoch keine Rolleiflex, sondern eine handliche Digitalkamera, die es dem Künstler ermöglicht, täglich an die 50 Fotos aufzunehmen, um in Folge eine Präsentationsauswahl zu treffen. Mit weißem Rand versehen und als Papierabzug an die Wand gepinnt, schärft Willmann den Blick auf die Inhalte seiner fotografischen Betrachtungsebenen und abstrahiert diese in extremen Close-ups, die in ihrer farblichen Komposition malerische Bezugspunkte erkennen lassen.

Die hinter Glas präsentierten Fotos der in 17 Kapitel gegliederten Serie „Blitz & Enzianblau“ hingegen sind dem Titel entsprechend einer kühlen Ästhetik verpflichtet. Einige der 500 Fotos, die Willmann 2005 aufnahm, werden in einer Chronologie präsentiert, die stets mit einer biografischen Ebene verbunden sind. Die Bildstrecken verweisen auf Aufnahmen in den Nockbergen, bei der Hochzeit von András und Patricia Pálffy, der Weihnachtsfeier bei Camera Austria oder einer Introspektion in Bezug auf den eigenen Körper. Willmann versteht es wie kein anderer, seine Umgebung und die mit ihr verbundenen AkteurInnen fotografisch zu sezieren, wobei Hässlichkeit und Schönheit einander bedingen und eine mit der Handschrift des Künstlers verbundene spezifische Ästhetik ins Blickfeld fotografischer Repräsentation gerückt wird.  

--
Manfred Willmann in der Albertina noch bis 26.05.
Tägl. 10-18h, Mi 10-21 h www.albertina.at

Manfred Willmann - Blitz & Enzianblau
29.03 - 25.05.2019

Fotohof
5020 Salzburg, Inge-Morath-Platz 1-3
Tel: +43 662 84 92 96, Fax: +43 662 84 92 96-4
Email: fotohof@fotohof.at
http://www.fotohof.at
Öffnungszeiten: Di-Fr 15-19, Sa 11-15 h


Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2019 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige