Werbung
,

Holy Christmas - echt?

Liebe Freundinnen und Freunde der Weihnachtszeit - wie gehts??? Alles gut überstanden? Nicht zertreten worden auf der Kärntnerstrasse? Nicht überrollt auf der Mariahilfer Begegnungszone? Den Weihnachtsstau und den Punschgestank überlebt und den Christkindlmärkten glücklich entronnen? Alle sinnlosen Weihnachtsgeschenke liebevoll verpackt für die Umtauschmanie der Beschenkten? Alle Emailadressen mit unehrlichen Weihnachtswünschen und Neujahrsrutschen niedergemüllt??? Halleluja- Sie haben es geschafft. Sie haben hechelnd und hysterisch der besinnlichsten Zeit des Jahres standhaft Paroli geboten. Und doch - der Wunsch besteht. Also beschließen Sie in all diesem Chaos sich der Kultur hinzugeben. Setzen sich vor den Fernseher und erwarten erschöpft aber erwartungsvoll glücklich die Opernübertragung von Rigoletto. Noch einmal durchatmen, sich zum bevorstehenden Kunstgenuss gratulieren - und dann passierts: Barbara Rett tritt auf. In geschmacklosestem Rosa und pyjamiger Hose. Wo um Gottes Willen haben die Kostümbildner ihren Geschmack gelassen? Am Punschstand? Oder soll der Rigoletto durch die rosarote Brille gesehen werden? Aber halt - wie war das doch gleich mit Weihnachten? Die Zeit des Friedens, des Rückblicks und der positiven Sichtweise. Gut meine Freundinnen und Freunde - blickt nicht zurück. Blickt in die Zukunft. In die nahe. Denn schon ab achten Jänner wird alles wieder gut. Die Punschschwaden sind verschwunden. Das Gedränge ist vorbei. Die Monstervöllerei und -sauferei kehrt wieder in die geregelten Bahnen des Alltags zurück. Nur der geleistete Schwur wird schnell vergessen werden. Auch 2015 werden die Weihnachtsgeschenke nicht im September gekauft, wird immer wieder mit dem Auto statt mit den Öffis gefahren, wird wieder zu viel Punsch getrunken und 14 Tage lang gevöllert und das Ganze wieder mit einem sinnlosen Niemehrwiederschwur beendet. Aber glaubt mir - Weihnachten 2015 wird wieder so besinnlich und friedlich wie 2014.

Ihre Meinung

1 Posting in diesem Forum
Weihnachten das ganze Jahr
Hubert Thurnhofer | 13.01.2015 02:38 | antworten
Man kann manche Traditionen nicht abschaffen. Also am besten für sich instrumentalisieren, etwa mit dem Slogan: Weihnachten das ganze Jahr! Jeder Kunstkauf ein Weihnachtsgeschenk. In der Galerie Ihrer Wahl!

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2022 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: