Werbung

Elena Filipovic wird Direktorin der Kunsthalle Basel

Die in den USA aufgewachsene Kunsthistorikerin und Kuratorin Elena Filipovic wird ab 1. November 2014 als Direktorin die Kunsthalle Basel leiten. Elena Filipovic wurde von der Findungskommission aus rund 150 Bewerbungen aus der ganzen Welt ausgewählt, da sie einen weiten geographischen Hintergrund mit internationaler Vernetzung mit KünstlerInnen, Institutionen und Galerie aufweisen kann sowie deutliche Bezüge zur lokalen Künstlerschaft und zum schweizerischen Kunstgeschehen. Sie überzeugte vor allem durch ihre gegenwärtige Tätigkeit als Senior Curator am WIELS Contemporary Art Centre in Brüssel, durch ihr komplexes kunsthistorisches Wissen und ihre persönliche Nähe zu Künstlerinnen und Künstlern. Sie verfügt über ein sehr breites internationales Verbindungsnetz und vielfache Erfahrungen im Bereich der Kunstvermittlung. Elena Filipovic wurde 1972 in den USA geboren, schloss das Studium der Kunstgeschichte an der Princeton University ab und wurde 2012 mit dem Arts Writers Grant der Creative Capital / Warhol Foundation ausgezeichnet. Sie war 2008 Co-Kuratorin der 5. Berlin Biennale und Mitherausgeberin des Biennial Reader „Anthology on Large-Scale Perennial Exhibitions of Contemporary Art“ (2010). Filipovic kuratierte zahlreiche Ausstellungen, unter anderem Marcel Duchamp: A Work that is not a Work „of Art“ (2008-09), Felix Gonzalez-Torres. Specific Objects without Specific Form (2010-11), Alina Szapocznikow: Sculpture Undone, 1955-1972. Sie kuratierte gemeinsam mit Joanna Mytkowska (2011–2012) und Franz Erhard Walther: The Body Decides (2014). Mehrere erfolgreiche Personalen von aufstrebenden KünstlerInnen wurden von ihr realisiert, wie etwa Petrit Halilaj, Leigh Ledare, Klara Lidén, Lorna Macintyre, Melvin Moti, Tomo Savic-Gecan oder Tris Vonna-Michell. Filipovic war Gastkuratorin des 14. Prix Fondation d’Entreprise Ricard, Paris (2012) und des Satelliten Programms im Jeu de Paume, Paris (2010). Seit 2007 lehrte sie Ausstellungstheorie für das De Appel postgraduate curatorial training program und an der Rijksakademie in Amsterdam. Ihre Texte wurden in zahlreichen Katalogen sowie in Afterall, Artforum, frieze, Kaleidoscope und Mousse publiziert.

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2022 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: