Werbung

Adolf Peschek-Preise vergeben

Anlässlich der Finissage der 66. Jahresausstellung des St. Pöltner Künstlerbundes im Stadtmuseum St. Pölten wurden vom Leiter des Stadtmuseums St. Pölten Mag. Thomas Pulle und dem Obmann des St. Pöltner Künstlerbundes MMag. Ernest A. Kienzl die diesjährigen Adolf Peschek-Preise vergeben: Den Adolf Peschek-Preis der Jury erhielt Hermine Karigl-Wagenhofer. Eine besondere Anerkennung der Jury als Gast erhielt Evi Leuchtgelb Der Adolf Peschek-Preis des Publikums erging an Ingrid Niedermayr. Alljährlich wird der Adolf Peschek-Jurypreis für die beste künstlerische Einzelpräsentation eines Künstlerbundmitglieds bei der Jahresausstellung des St. Pöltner Künstlerbundes vergeben - Heuer durch die Jury bestehend aus Dr. Christiane Krejs – Artothek und KUNSTRAUM Niederösterreich, Mag. Hartwig Knack – Kunsthistoriker, freier Kurator und Mag. Thomas Pulle – Stadtmuseum St. Pölten als Vorsitzendem. Dieselbe Jury kann auch eine ihr besonders interessant erscheinende Präsentation eines Gastes eine besondere Anerkennung verleihen. Der Adolf Peschek-Publikumspreis wird durch ein Voting der unter den Besuchern für die meistgenannte künstlerische Arbeit der Ausstellung ermittelt. Es ist dies die bereits siebente Verleihung dieses renommierten Preises, der nach dem Gründungsobmann des St. Pöltner Künstlerbundes Adolf Peschek benannt ist. Hermine Karigl-Wagenhofer ist langjähriges Mitglied des Künstlerbundes und besonders durch ihre großformatigen Arbeiten in Eitempera bekannt, die Energieströme visualisieren. Evi Leuchtgelb hatte kürzlich eine Einzelausstellung in der Ausstellungsbrücke St. Pölten. Im KUNST:WERK hat sie heuer an der Ausstellung „3dimensional“ teilgenommen. Bei der Jahresausstellung war sie heuer das erste Mal dabei mit fotografischen Arbeiten und Collagen. Ingrid Niedermayr hat ebenfalls heuer erstmals als Gast bei der Jahresausstellung mit ausgestellt. Ihre großformatigen Kohlezeichnungen beeindruckten das Publikum besonders. Sie stellt derzeit auch in der NV Art Foundation in St. Pölten aus.

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2022 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: