Werbung
,

Ich habe eine Woche lang Zeitungen gelesen.

Gusenbauer kennt viele Gründe für einen Eurofighter-Ausstieg. Molterer kennt diese Gründe nicht und ist daher gegen den Eurofighter-Ausstieg. Darabos kämpft tapfer für den Eurofigther-Ausstieg. Schüssel äußert sich wieder einmal nicht - auch nicht gegen einen Eurofighter-Ausstieg. Cap ist eher zögerlich aber durchaus bestimmt für einen Eurofighter-Ausstieg. Die Schweizer übernehmen ganz bestimmt unsere Luftraumverteidigung bei einem Eurofighter-Ausstieg. Die selben Schweizer übernehmen bei einem Eurofighter-Ausstieg ganz sicher nicht unsere Luftraumverteidigung. Ein Zivilrechtsexperte glaubt, dass das nicht so einfach ist mit dem Eurofighter-Ausstieg. Und ein kollegialer zweiter Zivilrechtsexperte ist der Meinung, dass der Eurofighter-Ausstieg quasi eine gemähte Wiese ist. Steininger will von einem trauzeuglichen Eurofighter-Ausstieg partout nichts wissen. Wolf glaubt nicht, dass der ehefrauliche Geldfluss etwas mit einem eventuellen Eurofighter-Ausstieg zu tun hat. 1.822 lobbyistisch ausgegebene Golfturnierbuffeteuro könnten unbedingt ein stichhaltiger Grund für einen Eurofighter-Ausstieg sein. Haider führt lieber einen solistischen Patientenkrieg statt sich ungefragt und pöbelnd um den Eurofighter-Ausstieg zu kümmern. Und dass kubanerstämmigen Österreichern ihr Bawag-Konto gekündigt wurde -das hat nach derzeitigem Erkenntnisstand mit dem Eurofighter-Ausstieg wahrscheinlich nichts zu tun. Ich werde jetzt eine Woche lang keine Zeitungen lesen.

Ihre Meinung

3 Postings in diesem Forum
zeitungen nicht lesen!
kurt kratzel | 23.04.2007 08:09 | antworten
ich empfehle den zeitraum zu erweitern. das nicht lesen österreichischer zeitungen erweitert eindeutig den horizont - die betonung liegt auf 'österreichischer' - ausnahmen bestätigen die regel!
Das nenn ich mal eine Glosse !
Petrov Steirer | 23.04.2007 09:28 | antworten
Oder nenn ich das Geschreibe einfach Gurke? Hm, hab mal eine Woche nix zu tun, ja, soso. Dann werde ich halt nachdenken, schaun was die Anderen sagen, oder auch nicht. Grüße, Herr Manfred
medienbeobachtung
silvia graser | 26.02.2010 11:56 | antworten
wie wär´s mal mit einer auflistung der vorhandenen medien, die sich tatsächlich mit kunst befassen und einer persönlichen bewertung dieser lieber manfred, darauf warte ich schon lange, denn im gegensatz zu manch anderen lege ich sehr viel wert auf deine meinung!

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2022 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: