Werbung
,

mit dem euro wurde vieles anders

wir müssen wieder ein bissl kopfrechnen lernen, die nachrichten wurden zu eurichten und die parkscheine in wien wurden billiger. also alles/vieles wäre super, wenn da nicht die euro-briefmarken wären. schon gesehen? angeblich sind briefmarken auch eines von vielen möglichen aushängeschildern eines landes. österreich da bist du aber anders. kein aushängeschild sondern eher eine optische umweltverschzmutzung. da gibt es einmal eine frau oder einen herrn a. tuma. der/die scheint auf allen briefmarken namentlich auf und der schöpfer, gestalter, ideenlieferant oder zumindest copyrightinhaber derselben zu sein. diese frau/herr tuma wiederum hatte blinde auftraggeber, oder abgestumpfte oder gleichgültige oder im schlimmsten fall optisch gleichgesinnte. denn irgend wie haben diese briefmarken ja doch mit einem erstrebten, angestrebten österreich-image etwas zu tun. denn auf der 87 cent marke liegt z.b. eine gauermann verunglimpfende kuh herum. vor einem holzstadel. und auf der 73 cent marke sehen wir gleich ein ganzes holzhaus. toll. die schönlaterngasse gibt?s dann noch zu sehen und einen weg nach/von heiligenkreuz und eine kellergasse in niederösterreich. idyllen - stilistisch ganz im sinne eines ehemaligen reichspropagandaministers. der euro ist angeblich und/oder wirklich etwas ganz fortschrittliches. die euro-briefmarken sind tatsächlich etwas ganz rückschrittliches. man sollte nur mehr emails schreiben. man sollte sich aber auf jeden fall zu schade sein, sie abzuschlecken. nicht einmal auf der rückseite und nicht einmal mit einem goethezitat auf der zunge.

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2022 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: