Werbung
,

Kunst für die Ukrainehilfe im Rahmen der Berlin Art Week

Auch wenn die ukrainische Armee in den letzten Tagen anscheinend große Gebiete zurückerobern konnte, deutet das nicht auf ein rasches Ende der Kampfhandlungen hin. Nach wie vor leidet die Zivilbevölkerung enorm unter dem russischen Angriffskrieg und benötigt dringend Hilfe. Der Verein „Be an Angel“, eine Initiative von Menschen aus Medien, Kultur und Marketing die Menschen mit Fluchtgeschichte unterstützt, ist aktuell auch im Konflikt in der Ukraine aktiv und startet im Rahmen der Berlin Art Week eine Spendenaktion, die von Künstler:innen mitgetragen wird.

„Ukrainian Voices of Art“ ist eine Benefiz-Verkaufs-Ausstellung aktueller ukrainischer Kunst auf der Berlin Art Week von und für Be an Angel e.V. Sie kommt den KünstlerInnen und dem Verein zugute, der seit Anfang März mehr als 12.000 Menschen aus ukrainischen Kriegsgebieten rein durch Spenden evakuieren konnte.

Mit KuratorInnen aus der Ukraine und Deutschland gelang es, bekannte ukrainische KünstlerInnen wie Chekmenev, Mikhailov und Sydorenko erstmalig mit jungen Foto-Positionen, Malerei, Collagen, Stickereien und Skulpturen für die Ausstellung zusammenzubringen. Die eigene gegenwärtige Auseinandersetzung mit Krieg, der Lebenswillen und die Kraft ist in den großzügigen Ausstellungsräumen der SVPL-Collection unmittelbar erlebbar.

Als Sonderbeitrag der Berlin Art Week wird „Ukrainian Voices of Art“ vom Senat medial unterstützt und die Positions Berlin Art Fair sponsert einen Messestand.

Die Kunstwerke können im Rahmen einer Ausstellung in der SVPL Collection in der
Monumentenstraße 33-34, 10829 Berlin bis 30. September besichtigt werden. Online sind alle Werke auf der Kunstplattform --> artsy abrufbar.

Weitere Informationen unter --> be-an-angel.org

 

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2022 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: