Werbung

20 Seconds for Art: Klima. Utopie & Wirklichkeit

20 Seconds for Art ist ein offener, anonymer Kurzfilmwettbewerb von Infoscreen und KÖR Kunst im öffentlichen Raum Wien.
Es sollen tonlose 20-Sekunden-Filme zum Thema „Klima. Utopie & Wirklichkeit“ entstehen, die dieses künstlerisch interpretieren.

Die folgenden Fragestellungen können dabei zur Orientierung herangezogen werden:
Wie verändert sich das Klima – auch das soziale Klima? Welche Rollen spielen Mobilität und der stetig steigende Energieverbrauch? Wie kann bzw. soll eine Zukunft aussehen, die aktuelle Herausforderungen bewältigt? Welche ökologischen, ökonomischen und sozialen Ausprägungen könnte dies bedeuten und zu welchen Lösungsansätzen könnte dies führen? Welche positiven bzw. negativen Klima-Effekte können Konsumverhalten und Lebensstil erzeugen? Wie kann dank der Kunst ein stärkeres Bewusstsein für Klimaveränderungen geschaffen werden und welchen Beitrag kann der Kunstbetrieb leisten?

--> Die Filme können ab sofort auf der Homepage von KÖR eingereicht werden!

Angesprochene Personen
Die Ausschreibung richtet sich an Künstler*innen, Studierende oder Absolvent*innen einer künstlerischen, grafischen, filmischen ebenso wie jene einer architektonischen und stadtplanerischen Ausbildung oder künstlerisch tätige Personen aus dem In- und Ausland (ab 18 Jahren).

Einreichfrist
13. April 2022, 14:00 Uhr MEZ

Präsentationsort
3.400 INFOSCREENs in U-Bahnstationen, Straßenbahnen und Bussen in ganz Österreich

Präsentationszeitraum
8 Wochen, von 4. Juli bis 28. August 2022

Preisgeld
Das Preisgeld ist mit 1.000,- EUR netto dotiert.
Insgesamt werden fünf Gewinner*innen ausgewählt.

Preisverleihung
Ende Oktober 2022, im Rahmen des INFOSCREEN VIENNALE Filmbrunchs

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2022 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: