Werbung
,

Tobias Hoffknecht - Type One: Konkrete Abstraktion im Raum

Für seine neuen Skulpturen aus Stahlrohren immer gleicher Stärke von 14cm in gerader, oder zu Viertelkreisen gebogener Ausführung, bedient sich Tobias Hoffknecht (geboren 1987 in Bochum) nur jeweils einer Farbe, die er in einzelnen Werken mit Weiß konterkariert. Die selbst auferlegte Beschränkung erlaubt ihm eine konzentrierte Behandlung bildhauerischer Fragen, am offensichtlichsten die der Proportion und des Verhaltens im Raum.

Während erstere den Schaffensprozess initiiert und über Skizzen in ein 3-D Rendering mündet, das noch der Grafik verhaftet ist, kommt mit der Realisierung die Gleichberechtigung des räumlichen Moments. Die Biegungen des Stahls schaffen Durchgänge und Schwellen, binden den Raum und grenzen ihn ab, öffnen die Formen aber auch zu ihm hin. Und öffnen sich auch der Interaktion des Durchschreitens, Übersteigens und Anlehnens. Ohne spitzfindig zu sein muss dabei die eine Fläche, die die Skulpturen haben, als konstitutiv verstanden werden: die kritischen Momente liegen nicht nur an den Berührungspunkten der Skulptur mit dem Raum, sondern auch in der Fläche selbst. Industriell gefertigt hat sie eine makellose Textur und unwirklichen Charakter, der auch von der Reinheit der Farben und dem immateriellen Glanz der Lichter lebt.

Formale Stringenz und absoluter Wiedererkennungswert, eine Wechselspannung zwischen Abstraktion und sehr konkreten Objekten - Hoffknecht beweist mit der Ausstellung Reife; seine Ästhetik formaler Glätte einerseits und der Vermischung realer und virtueller Bilder und Räume andererseits trifft die Mode digitaler Kunst und Instagram-Fotografie, hat aber durch den steten Rückbezug auf Material und Farbe Substanz. Es ist intelligent, es schaut gut aus, und es entgeht durch das zwitterhafte Wesen und die Raumdynamik der Skulpturen der Gefahr, deswegen auf gutes Design reduziert zu werden.

Tobias Hoffknecht - Type One
04.12.2021 - 22.01.2022

Crone Wien
1010 Wien, Getreidemarkt 14
Tel: +43 1 581 3164
Email: info@galeriecrone.com
http://www.galeriecrone.com/
Öffnungszeiten: Di-Fr 14-18, Sa 11-15 h


Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2022 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: