In Krisen von Kunstorganisationen richtet sich alle Aufmerksamkeit auf jene Ebene, die hinter den omnipräsenten Direktoren und Direktorinnen Verantwortung trägt.
Causerie du Lundi von Martin Fritz weiter
 
Sind öffentliche Institutionen nicht ihren „heimischen“ KünstlerInnen doch irgendwie verpflichtet?
Kommentar von Raimar Stange weiter
 
Zur Dialektik im Denken und in Skripten
Causerie du Lundi von Thomas D. Trummer weiter
 
Was immer im MACBA auch hinter den Kulissen geschah: Auf offener Bühne erlebten wir ein kurzes Lehrstück über Machtausübung und ihre Grenzen.
Causerie du Lundi von Martin Fritz weiter
 
Anstatt im Fernsehen Männchen zu machen, sollte Wolfgang Beltracchi auf der nächsten Polizeiwache einvernommen werden. So witzig sind seine Spielchen nämlich gar nicht.
Glosse von Nina Schedlmayer weiter
 
Ein Kommentar zu einer Intervention von Catrin Bolt
Von Fiona Rukschcio weiter
 
Kunstkenner und Griechenversteher
Causerie du Lundi von Thomas D. Trummer weiter
 
Unter dem Kürzel BDS (Boycott, Divestment and Sanction) formieren sich seit einiger Zeit Initiativen, die zum Boykott Israels aufrufen.
Causerie du Lundi von Martin Fritz weiter
 
Täglich grüßt das Murmeltier. In dieser Chronik des Skandals.
Glosse von Nina Schedlmayer weiter
 
Ein wohltuender Anachronismus
Causerie du Lundi von Thomas D. Trummer weiter
 
Glosse von Manfred M. Lang weiter
 
Causerie du Lundi von Martin Fritz weiter
 
Über die Ökonomie der Nachricht
Causerie du Lundi von Thomas D. Trummer weiter
 
Die Mehrwertssteuer auf Eintrittspreise und Kunstkäufe könnte angehoben werden. Die Kunstszene schweigt dazu weitgehend.
Glosse von Nina Schedlmayer weiter
 
Glosse von Manfred M. Lang weiter
 
Orte mit Problemen brauchen zuallererst eine funktionierende Gesellschaft, um sich zu entwickeln
Causerie du Lundi von Martin Fritz weiter
 
Bald kommt Weihnachten, Zeit für eine Jubelkolumne.
Glosse von Nina Schedlmayer weiter
 
Zum drohenden Verkauf einer Skulptur in Münster
Causerie du Lundi von Thomas D. Trummer weiter
 
Kopf hoch - Weihnachten steht vor der Tür!
Glosse von Manfred M. Lang weiter
 
Warum traut sich kaum jemand Kritik zu üben an KünstlerInnen die auf der Karriereleiter ganz oben stehen?
Glosse von Nina Schedlmayer weiter
 
Vor unseren Augen entsteht ein datengetriebener Kunstmarkt
Causerie du Lundi von Martin Fritz weiter
 
Zur Dynamik der Rückbezüglichkeit
Causerie du Lundi von Thomas D. Trummer weiter
 
Kunstmessen nämlich. Im Jahr.
Glosse von Manfred M. Lang weiter
 
Neues von der in New York aktiven Gruppe W.A.G.E. (Working Artists for the Greater Economy)
Causerie du Lundi von Martin Fritz weiter
 
Auf Kunst-Interventionen denen es sichtlich bloß um Superlative geht kann man verzichten.
Von Nina Schedlmayer weiter
 
Selbst- und Ortserkenntnis in Museen
Causerie du Lundi von Thomas D. Trummer weiter
 
Causerie du Lundi von Martin Fritz weiter
 
Beltracchi fälscht, Gurlitt hortet, Achenbach linkt.
Glosse von Manfred M. Lang weiter
 
Gentrifikation ist ein übler urbaner Prozess, den jeder kennt, über den aber gerade in der Kunstwelt kaum jemand gerne spricht.
Von Raimar Stange weiter
 
Dem Essl Museum ist zu wünschen, dass der Retter einen langen Atem besitzt.
Glosse von Nina Schedlmayer weiter
 
Die Ermächtigung des Realen über seine Bilder
Causerie du Lundi von Thomas D. Trummer weiter
 
»Do it yourself« (DIY) ist bereits seit längerem wieder im Kommen.
Causerie du Lundi von Martin Fritz weiter
 
Man sollte Claudia Schmied eine Medaille für diesen Spruch verleihen
Von Nina Schedlmayer weiter
 
An alle Allesmussimmersobleibenwieesistargumentierer
Von Manfred M. Lang weiter
 
Der unbewegte Beweger der kleinbürgerlichen Moderne
Causerie du Lundi von Thomas D. Trummer weiter
 
Es wäre gut, wenn wieder einmal jemand aufschreien würde, undiplomatisch, laut.
Von Nina Schedlmayer weiter
 
Backstage in der Kunst
Causerie du Lundi von Martin Fritz weiter
 
Vielleicht war El Greco seiner Zeit tatsächlich einige Jahrhunderte voraus.
Von Manfred M. Lang weiter
 
Die Sonne wird sterben, bis dahin kein Ende des Kapitalismus in Sicht
Causerie du Lundi von Thomas D. Trummer weiter
 
... spricht man nicht? Doch, sollte man, wenn es um öffentliche Gelder geht - auch im Kulturbetrieb
Von Nina Schedlmayer weiter
 
Die Ewigkeit ist auch nur ein Irrtum
Von Manfred M. Lang weiter
 
Die Abwertung beginnt bereits oft damit, dass von „Korrektheit“ gesprochen wird, wo Antidiskriminierung gemeint ist.
Causerie du Lundi von Martin Fritz weiter
 
Die Bilder und das aktuelle Denken
Causerie du Lundi von Thomas D. Trummer weiter
 
Wenn sich Politiker oder Politikerinnen plötzlich für Kultur zu interessieren beginnen, dann nimmt es meistens keine gute Wendung.
Von Nina Schedlmayer weiter
 
Von den Parallelen zwischen Kunst und politischer Aktion.
Causerie du Lundi von Martin Fritz weiter
 
Sicherlich – Selfies gabs schon immer. Aber ein bisschen Zurückhaltung wäre manchmal schon nett.
Von Manfred M. Lang weiter
 
Werbung 300

Events

< >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30


Werbung 300