Hybride Perspektiven

teaserbild
In der Alten Pinakothek in München kann man Anekdoten und vor allem Forschungen anhand einer Künstlerpersönlichkeit nachgehen, die zwar in jeder bedeutenderen Sammlung vertreten ist, aber in Deutschland wohl noch nie so ausführlich und in die Tiefe gehend dokumentiert worden ist. weiter
 
teaserbild
Die Arbeiten des 1934 in Wels geborenen Josef Bauer scheinen sich der zeitlichen Dimension zu entziehen. Seine Auseinandersetzung mit spezifischen Fragestellungen, die er nie vollständig zu beantworten scheint, macht die Realität zum Problem und drängt ihn zur Reflexion und Analyse. weiter
 
teaserbild
Ein in Wien geborener und in New York lebender Psychiater kuratiert in der Stadt Sigmund Freuds und seiner berühmten Couch eine Ausstellung, ausgehend vom Motiv des Prokrustesbettes - ohne in Klischees zu verfallen. weiter
 
teaserbild
Basis der aktuellen Ausstellung von Richard Kriesche bei Zimmermann Kratochwill in Graz bilden die Suchmaschine google und Börsenkurse, die mit einem Rückkoppelungsmechanismus Informationen produzieren. weiter
 
teaserbild
Eine vielfältige Schau von handwerklich und formal beeindruckenden, traditionell gefertigten Textilien und künstlerischen Arbeiten, in denen textile Techniken verwendet wurden. weiter
 
teaserbild
Liam Gillick & Rachel Harrison problematisieren in ihrer Ausstellung im Rahmen von curated by_ die kuratorische Zusammenarbeit sehr direkt, doch durchaus humoristisch. weiter
 
teaserbild
Vom 3. Bis 5. Oktober lichtete die MS Stadt Wien, mit einer Fracht von 75 Künstlern an Bord, die Anker zur Donau-Passage Tulln - Wien - Bratislava - Wien - Tulln. weiter
 
teaserbild
Power stinks: Angstschweiß, muffige Büros und Staub. Luca Vitone versucht im Neuen Berliner Kunstverein die Macht zu portraitieren. weiter
 
teaserbild
Im Rahmen der Schiene „curated by_“, die dieses Jahr den Titel „The Century of the Bed“ trägt, gestaltete die junge deutsche Kunsthistorikerin Kristina Scepanski einen sehenswerten Beitrag bei Andreas Huber. weiter
 
teaserbild
Ein kleiner Rundgang durch Ausstellungen in Innsbruck und ein Rückblick weiter
 
teaserbild
Eine vielschichtige, gleichzeitig kompakte Ausstellung präsentiert der < rotor > im Rahmen des heurigen steirischen herbst. Bei „Territorien“ geht es in Positionen von sieben KünstlerInnen um das Besetzen, Besetzt halten, das Ausschließen und das in Anspruch nehmen von Räumen, Landschaften und Ressourcen. weiter
 
teaserbild
Christian Falsnaes radikalisiert konsequent den partizipatorischen Moment der Performance-Arbeit – und verschenkt dabei nichts. weiter
 
teaserbild
Zum 75. Todestag von Sigmund Freud zeigt das 21er Haus unter dem verwirrenden Titel „Sigmund Freud und das Spiel mit der Bürde der Repräsentation“ eine Installation des amerikanischen Konzeptkünstlers Joseph Kosuth. weiter
 
teaserbild
Ein Klassiker der Klangskulptur auf neuen Wegen. Bill Fontanas Werkschau im OK in Linz lädt explizit dazu ein, auszuharren, die Arbeiten wirken zu lassen. weiter
 
teaserbild
Die Wiener Albertina zeigt anlässlich des 85jährigen Geburtstags von Arnulf Rainer eine inspirierende Retrospektive des österreichischen Malers. weiter
 
teaserbild
Analoges und Digitales trafen sich auf der diesjährigen Ars Electronica. Ihre wahre Bestimmung findet Sie aber doch in der virtuellen Welt. weiter
 
teaserbild
Bei manchen Teilnehmern an der dc open, den Herbsteröffnungen der Galerien in Köln und Düsseldorf, scheint sich Müdigkeit breit zu machen. Aber es gibt auch Ausnahmen, die einen Galeriebesuch lohnen. weiter
 
teaserbild
Nach Jahren der Selbstfindung haben die St. Moritz Art Masters ein Format gefunden, dem sich durchaus etwas abgewinnen lässt, auch wenn an einigen Stellen sicher Abstriche gemacht werden müssen. weiter
 
teaserbild
Die Sammlung Grässlin zeigt Tobias Rehberger in den eigenen Ausstellungsräumen und bespielt wieder einmal weiträumig den Ort St. Georgen weiter
 
teaserbild
Drei bemerkenswerte „Handbücher“ die gleichsam Gebrauchsanweisungen für aktivistische Strategien darstellen weiter
 
teaserbild
Irgendwie scheint sich diese Art der Partizipation, die auf ein Erleben zielt, das eben nicht wirklich eins ist, etwas überholt zu haben. Carsten Höller in der TBA21. weiter
 
teaserbild
Sabine Breitwieser gelingt es in der Ausstellung Kunst-Geschichten, einen facettenreichen Überblick zur Konstruktion von Geschichte aus künstlerischer Perspektive heraus zu zeigen. weiter
 
teaserbild
Sie ist nicht eine „Wilde“, sondern eine der sensibelsten und poetischsten Künstlerinnen, frisch, stets aufs Neue begierig, was denn da entstehen kann in ihrer Kunst. Die Kunsthalle Krems zeigt die längst überfällige Retrospektive von Martha Jungwirth. weiter
 
teaserbild
Zum 900-jährigen Jubiläum luden die Augustiner Chorherren 10 KünstlerInnen zu Interventionen im Stift Klosterneuburg ein weiter
 
Werbung 300

Events

< >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31


Werbung 300
Werbung 300
Ausschreibungen