Werbung
,

Kosmos der Tiere: In der Mäusegarage

Kermit, der Frosch hat zu viel Pflanzenschutzmittel erwischt: Leblos liegt er neben einer Flasche von dem Teufelszeug. In ihrer Zeichnungsserie „Childhood Leg(ends)“ konfrontiert Deborah Sengl Tierfiguren aus Comics und Serien, die bei Kindern beliebt sind, mit den Bedrohungen der Gegenwart – und lässt damit die harte Realität in heile Fantasiewelten einbrechen.

Diese und andere Arbeiten stellt die Künstlerin derzeit auf Schloss Ebenau im Kärntner Rosental nahe dem Wörthersee aus, das seit 1996 von der Klagenfurter Galerie Walker bespielt wird. Für die Ausstellung „Kosmos der Tiere“ stöberte man im Lager und förderte eine erstaunliche Reihe (zueinander) passender Arbeiten zutage. So sind schablonenartige Delfingruppen von Julian Opie gegenüber den nicht unähnlichen Samt-Arbeiten von Gudrun Kampl positioniert, daneben hocken zwei artige Keramik-Hündchen von Jeff Koons, aus denen Blumen wachsen. In eine Fensternische schmiegen sich gläserne Fisch-Vogel-Hybride von Christian Ludwig Attersee, und die wenig bekannte Burgis Paier arrangiert hölzerne Nager in einer „Mäusegarage“. Gleich gegenüber bauen sich die Schnitzereien von Annerose Riedl auf, Akte von kräftiger bis gedrungener Statur, die mit Wildkatzen oder Fischen interagieren und dabei reichlich amüsiert wirken – gestandene Frauen, die sich über allerlei animalische Männerfantasien lustig zu machen scheinen.

Die Ausstellung besitzt zwar keinen großen theoretischen oder kuratorischen Überbau, ist aber schlüssig und nicht unwitzig gehängt. Darüber hinaus ist auch der Ort selbst einen Abstecher wert: Vor dem zauberhaften Renaissanceschlösschen wartet ein großzügiger Garten mit Arbeiten von Bruno Gironcoli und Tone Fink auf; weniger bekannt ist der Kärntner Künstler Gerhard Planer, der Steine aus der Drau zu liegenden Figuren arrangierte – angesichts der vielen toten Flüchtlinge, die in den vergangenen Jahren aus dem Meer geborgen werden, erhält diese Skulpturengruppe eine neue, bedrückende Aktualität.

Kosmos der Tiere
05.06 - 11.09.2016

Galerie Judith Walker Schloß Ebenau
9162 Weizelsdorf, Schloß Ebenau/Rosental
Tel: +43 (0) 463 21305, 0664 345 32 80, Fax: +43 (0) 463 35 014
Email: office@galerie-walker.at
http://www.galerie-walker.at
Öffnungszeiten: Fr-So 14-18 Uhr, u.n.V.

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2017 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige