Werbung

Veranstaltung: Figl Matinée

So, 27. September, 11 - 13 Uhr
Eintritt frei

Bevor die Sonderausstellung „Figl von Österreich" am 26. Oktober 2015 ihre Pforten schließt, gedenkt das Landesmuseum Niederösterreich mit einer Sonntagsmatinee noch einmal des großen Niederösterreichers.

Zunächst wird die vom ORF-Landesstudio Niederösterreich produzierte Sendung „Glaubt an dieses Österreich - Leopold Figl" („Österreich-Bild am Sonntag" Gestaltung: Robert Ziegler, Kamera: Helmut Muttenthaler und Andreas Kotzmann) gezeigt. Das berührende Porträt des Staatsmanns aus dem Tullnerfeld dokumentiert die Persönlichkeit Figls anhand zahlreicher historischer Aufnahmen.

Anschließend Gesprächsrunde mit ZeitzeugInnen unter der Leitung von Prof. Dr. Elisabeth Vavra, Kuratorin der Ausstellung und wissenschaftliche Leiterin Geschichte.
Maria Hauer - Nichte Leopold Figls
Medizinalrat Univ.Prof. Dr. Ivo Fischer - Privatsekretär Figls in den Nachkriegsjahren
Univ.Prof. DDr. Franz Matscher - saß während der letzten Verhandlungsrunde am 14. Mai 1955 hinter Figl und diktierte in der Nacht vor der Unterzeichnung des Staatsvertrages die deutsche Reinschrift des Vertrages
Oberförster Josef F. Wimmer - stand Figl mehrfach auf Jagdausflügen zur Seite
Robert Ziegler - Chefredakteur des ORF NÖ und Gestalter des Österreich-Bild am Sonntag „Glaubt an dieses Österreich - Leopold Figl"

Anmeldung unter
info@landesmuseum.net

Anmeldung
Veranstaltung


Museum Niederösterreich
3109 St. Pölten, Kulturbezirk 5
Tel: +43 2742 90 80 90-998, Fax: +43-(0)2742-90 80 91
Email: info@museumnoe.at
http://www.museumnoe.at
Öffnungszeiten: Di - So 9-17 h


Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2018 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige