Werbung

Ausschreibung zum Innovationspreis .14 der IG Kultur Wien

Mit der Ausschreibung des Innovationspreises .14 der freien Kulturszene Wien lädt die IG Kultur Wien heuer bereits zum sechsten Mal dazu ein, künstlerische und kulturelle Projekte einzureichen.
Der Preis wird in zwei Kategorien ausgeschrieben („Projekte in der Stadt Wien“ und „Internationaler Austausch“). Einreichfrist ist vom 24. März bis 4. Mai 2014, das Preisgeld beträgt jeweils 3.500 Euro.

Ziel des partizipativ vergebenen Preises, der alle zwei Jahre vergeben wird, ist es, den Blick auf Projekte abseits des hochsubventionierten und institutionalisierten Kulturbetriebes zu fokussieren. Dabei gilt die Aufmerksamkeit vor allem jenen Projekten und Initiativen, die wenig oder kein Geld von der Stadt Wien bekommen. „Die fehlende Wertschätzung für die freie und autonome Kulturarbeit lässt sich aber nicht nur am Mangel von ausreichenden Förderungen festmachen. Sie zeigt sich auch am eingeschränkten Zugang zu den notwendigen Räumen und Ressourcen sowie am mäßigen Interesse von Politik und Medien an der freien Initiativarbeit“, so Anna Feldbein, Vorstandsmitglied der IG Kultur Wien.

Wie bei den letzten Innovationspreisen werden alle Einreichungen in einem eigenen Katalog sowie auf der Webseite der IG Kultur Wien präsentiert. Damit sollen die Initiativen und Anliegen der freien Kulturszene sichtbarer und Möglichkeiten zu internen Vernetzung geboten werden.

Der Preis wird in zwei Kategorien vergeben. In der Kategorie „Projekte in der Stadt Wien“ können Projekte sowohl von Einzelpersonen als auch von Gruppen, Initiativen und Kooperationen eingereicht werden, deren organisatorischer und rechtlicher Sitz in Wien ist und deren eingereichte Projekte in Wien stattfinden oder wienbezogen konzipiert sind. Die Kategorie „Internationaler Austausch“ beinhaltet Austausch-, Vernetzungs- und Kooperationsprojekte der freien Kulturszene der Stadt Wien gemeinsam mit internationalen ProjektpartnerInnen, wobei die Projekte sowohl in Wien als auch im internationalen Raum stattfinden müssen. Die Preishöhe in beiden Kategorien beträgt 3.500 Euro

Die Preisvergabe erfolgt nach einem partizipativen Wahlmodus, an dem sich alle Einreichenden sowie alle Mitglieder der IG Kultur Wien beteiligen können. Die Einreichung ist vom 24. März bis 4. Mai 2014 möglich und erfolgt auf der Webseite der IG Kultur Wien www.igkulturwien.net. Dort finden sich auch Informationen zu den bisherigen Innovationspreisen.

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2017 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige