Werbung
,

Artist Quaterly: Fabian Patzak - Prunk: Nackte Räume

Es ist eine ganz eigene, sehr private Atmosphäre die die Räume von Sotheby`s Wien auszeichnet, in denen Fabian Patzak seine Arbeiten unter dem Titel „Prunk“ zeigt. Dass der Titel ohne Zweifel nur eine ironische Anspielung auf den Ort (das barocke Palais Wilczek) sein kann wird einem sofort nach dem ersten Blick auf die Bilder klar. Denkbar reduziert aber unglaublich klar und präzise wird in wenigen Grautönen ein Erker mit Helmdach in der Theresianumgasse oder ein Hauseingang in Kaisermühlen porträtiert. Und wie bei einem guten Portrait steht hier nicht die oberflächliche Wirklichkeit sondern das, was sich dahinter verbirgt, im Zentrum der Darstellung.
Im Kontrast zu den Barocken Formen des Ausstellungsraumes wirken die teils sehr kleinformatigen Arbeiten fast nackt ohne jeden Schutz durch Rahmen oder anderes Beiwerk.

Es ist aber nicht das Fehlen von anderen Dingen alleine, die diese so nackt wirken lassen, sondern vielmehr die Tatsache, dass man den Eindruck hat dem Wesen der Dinge – im konkreten Fall der Architektur – auf den Grund gehen zu können. Die englische Phrase „stripped bare“ trifft das, was der in New York und Wien lebende und 1983 geborene Künstler mit seinen Sujets macht auch viel besser. Es ist ein der Sache auf den Grund gehen, sie von jeder schützenden Hülle befreien und das Wesentliche freilegen. Dies gelingt umso besser je weniger Farben verwendet werden. Auch sind es die kleinen und mittleren Formate die in dieser Schau besonders überzeugen.

Dass gerade Häuser, die ja gemeinhin eine Form der schützenden Hülle darstellen, in diesen Bildern zu fragilen und auch fragwürdigen Objekten unserer Vorstellung werden, macht viel des Reizes der in Öl und Acryl gearbeiteten Werke aus.
Artist Quaterly: Fabian Patzak - Prunk
18.01 - 29.03.2013

Sotheby`s Wien
1010 Wien, Herrengasse 5
Tel: +43-1-512 47 72, Fax: +43-1-513 48 67
http://www.sothebys.com/de/inside/locations-worldwide/vienna/overview.html
Öffnungszeiten: Mo-Fr 9-17 h


Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2018 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige