Werbung

Art Critics Award 2011 geht an den Theoretiker, Kurator und Kunstkritiker Christian Höller

Junior Art Critics Award an Ines Kleesattel

Zum vierten Mal wird heuer der Art Critics Award von der basis wien vergeben. Der Art Critics Award, ursprünglich als Kunstprojekt von Moussa Kone initiiert, dreht die üblichen Verhältnisse im Kunstbetrieb um. Hier bewerten Künstler_innen die Texte von Kritiker_innen. Die Jury bestand aus Katrina Daschner, Svenja Deininger, Thomas Draschan, Isa Rosenberger und Heimo Zobernig.

In einer sechsmonatigen Medienbeobachtung gesammelte Rezensionen zeitgenössischer Ausstellungen in Österreich bzw. österreichischer Künstler_innen im Ausland dienten als Grundlage der Beurteilung für die Jury. Dieses Jahr wurden 20 deutschsprachige Kunstmagazine untersucht, die im freien Handel in Österreich in gedruckten Ausgaben erhältlich sind. 84 Texte von 62 Autor_innen kamen so in die engere Auswahl für die Jury.

Die Jurymitglieder wählten einstimmig Christian Höller – Theoretiker, Kurator und Kunstkritiker – zum diesjährigen Gewinner des Art Critics Award, der mit 3.000 Euro dotiert ist. Seine Texte zeichnet eine grundlegende Virtuosität im Umgang mit Sprache aus. Bemerkenswerte analytische Aspekte in der Beschreibung der künstlerischen Arbeiten werden anschaulich und präzise vermittelt. Der Autor schafft es, über die Deskription der Ausstellung hinaus eine zusätzliche Ebene in den Text einzubringen und den Blick mit einem kritischen Unterton zu erweitern. Es vermittelt sich so für die Lesenden eine Leidenschaft und Begeisterung, die dazu anspornt, sich mit den – zudem interessant gewählten – Ausstellungen selbst auseinanderzusetzen. Mit ihm gewinnt ein Kunstkritiker, der künstlerische Positionen entsprechend zu kontextualisieren weiß. „Von der Einleitung bis zur Abschlusspointe souverän“, so lautete ein Kommentar eines Jurymitglieds.

Der Junior Art Critics Award geht an Ines Kleesattel. Sie überzeugte die Jury mit originellen Sprachbildern und einem sehr eigenständigen Text. Ines Kleesattel arbeitet im Moment an ihrer Dissertation an der Akademie der Bildenden Künste in Wien. Neben 1000.- Euro Preisgeld erhält sie nun die Möglichkeit in den kooperierenden Kunstmagazinen frieze d/e, springerin und artmagazine.cc erste Artikel zu veröffentlichen.

Die Preisverleihung findet am Freitag, 18. November 2011, um 20.00 Uhr im Rahmen der VIENNA ART WEEK 2011 im Dorotheum, Dorotheergasse 17, 1010 Wien statt. Die Laudatio hält Diedrich Diederichsen, anschließend Konzert von Phantom Ghost mit Dirk von Lowtzow und Thies Mynther.

www.artcriticsaward.com

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2018 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige