Werbung

Symposium: QUER: Symposium und Labor für Interkreativität

Für das interkreative Symposium und Labor QUER konnte departure – die Förder- und Kontaktstelle der Stadt Wien für die Creative Industries – einige der wichtigsten ProtagonistInnen aus bildender und darstellender Kunst, Architektur, Design, Mode, Literatur, Musik und Film gewinnen. Persönlichkeiten wie Erwin K. Bauer, Thomas Beck, Christian von Borries, Matali Crasset, Diedrich Diederichsen, Eva Fischer, Roland Geyer, Matthew Gurewitsch, Hans Hollein, Alexander Horwath, Christoph Katzler, Anna Maria Krassnigg, Dorit Margreiter, Timo Novotny, Kathrin Röggla, Markus Schinwald, Robert Stadler, Marlene Streeruwitz, Franz West, Bernhard Willhelm, Heimo Zobernig und viele andere versammeln sich zu einem einzigartigen Get-together vom 11. bis 13. März 2010 im Wiener Odeon. Das Programm bietet lebendige, abwechslungsreiche Diskursformate wie Paneldiskussionen, Impulsvorträge und –gespräche. Auch moderierte Begegnungen, Performances und ein Labor zur Visualisierung von Literatur laden zur Auseinandersetzung mit Interkreativität ein. Sa, 13. März 2010,11.00 – 13.30 Uhr: Visualisierung von Musik als innovative Kunstform In Kooperation mit sound:frame – festival for audio:visual expressions Ein Spezialthema des Symposiums vor dem Hintergrund des „lied lab 2010: hugo wolf festival“, das von departure im März 2010 in Kooperation mit dem RadioKulturhaus veranstaltet wird.
Symposium


Odeon Theater
1020 Wien, Taborstraße 10
Tel: +43 1 216 51 27, Fax: +43 1 216 51 27-22
Email: odeon@odeon-theater.at
http://www.odeon-theater.at/


Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2020 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: