Werbung

Kunstkauf online Special

art-online - ein neuer Kunstmarkt?

Eine Frage, die schon seit Jahren immer wieder die Gemüter erhitzt: Kann man Kunst im Netz verkaufen? Einer, der schon als Pionier gelten darf, Dr. Thomas Seywald, Galerist aus Salzburg, betreibt drei Webshops. Im Interview gibt er Auskunft über die FAQs für Galerien als Anbieter und Käufer.

Frage: Was ist das Risiko für einen Anbieter z. B. bei der Internet-Plattform art4public?
Seywald: Es gibt keines, denn wenn man gar nichts verkauft, sind 4,- pro Monat verloren, mehr nicht.
Frage: Und das Risiko des Käufers?
Seywald: Auch der Käufer hat kaum Risiko. Kunden können die Ware bei Nichtgefallen binnen 10 Tagen zurückgeben, maximal trifft einen Käufer das Porto der Sendung.
Frage: Und wenn der Artikel ohnehin in seiner Nähe zu besichtigen gewesen wäre?
Seywald: Das weiß der Kunde, er findet schon vorher den Artikelstandort und kommt mit dem Händler in direkten Kontakt.
Frage: Profitiert der Händler also auch von der Adresse?
Seywald: So ist es, der Händler bekommt Kunden auf der ganzen Welt, die sein Geschäft zu 99% niemals betreten hätten.
Frage: Würden Sie also sagen, das Potential der Kunden steigt durch die Webpräsenz.
Seywald: Genau so ist es. Es steigt sogar erheblich. Ich verkaufe mittlerweile in sicher 20 Staaten und halte via Email-Einladungen und Infos an die 2000 Menschen am Laufenden.
Frage: Aber ist das nicht auch ein erheblicher Arbeitsaufwand.
Seywald: Nicht wirklich. Ich lade ein Bild einmal bei art4public hoch, das dauert etwa 2 Minuten, dann erscheint es gleichzeitig in drei Webshops.
Frage: Kann das jedes Mitglied von art4public machen?
Seywald: Es gibt jeden Menge Zusatzfeatures, die aufzuzählen zu weit führen würde, aber ja, wenn die Website der Galerie adaptiert wird, kann jeder zwei oder mehr Webshops gleichzeitig beliefern.
Frage: Glauben Sie, Kunst wird in der Zukunft überhaupt ganz oder großteils im Netz verkauft?
Seywald: Nein, das glaube ich nicht, es wird im regionalen Bereich immer wichtig sein, auch physisch eine Galerie zu führen, die gut genug ist für ein internationales Publikum. Das Geschäft im Web aber ist nicht mehr nur ein Zubrot, es ist in nicht ferner Zukunft ein gewichtiger Anteil, ohne den ein Galeriegeschäft zumindest für mich nicht mehr denkbar ist.
Frage: Auf die Preisniveaus eingehend: Wird im Netz eher billige Kunst verkauft?
Seywald: Nein, das kann man so nicht sagen. Es wird in allen Preisniveaus verkauft. Es kommt also auf einen guten Mix an, gerade in art4public habe ich die teuersten Bilder verkauft.
Frage: Und wie meldet sich eine Galerie an?
Seywald: Auf den Button "Anmeldung" gehen, ausfüllen und fertig. Sekunden später kommt der Username und das Passwort per Email. Dann Profil ausfüllen und Ware hochladen. Ab Bezahlung werden die Emails dem Händler direkt zugestellt.


Galerie Seywald
 
Paul Flora
Dr. Thomas Seywald betreibt neben seiner
Galerie in Salzburg drei Webshops.

art4public
www.art4public.com ist ein Portal, das alle Galerien mit einem funktionierenden Shop ausstattet. Für nur 48,- pro Jahr kann man schon an einer riesigen Plattform, die weltweit agiert, teilhaben. Mit diesem Minimalpreis kann man schon 100 Bilder im shop von art4public.com aufladen, was selbst für Computerunkundige keinerlei Problem darstellt. "Tippen und ein Bild am eigenen Computer auswählen muss man können, sonst nichts. Ratsam wäre Englisch, die Basics für die Bildlegende geben wir aber auch vor", so Thomas Seywald.
Allein im Jahr 2008 gelang es ihm fast 500 mal, Kunst über seine drei Webshops zu verkaufen:
www.art4public.com
www.paulflora.com
www.galerie-seywald.at


artists.de

artists.de ist ein Kunst-Marktplatz und eine Online-Galerie. Hier zeigen bildende Künstler, Sammler und Galeristen zeitgenössische Kunst und bieten diese zum Verkauf an.
Mit über 54.000 Kunstwerken von mehr als 8.500 Künstlern ist Artists.de die grösste Online-Galerie für zeitgenössische Kunst im deutschsprachigen Raum.

Man kann bei Artists.de nach vielen Kriterien, wie z.B. Technik, Stil, Grösse, Preis oder Stichworten suchen.

Regelmässig werden junge Künstler kuratiert und von Kunst-Historikern vorgestellt. Zusätzlich werden unter "Tipps der Redaktion" bemerkenswerte Künstler präsentiert.

Artists.de schreibt eigene Kunst-Wettbewerbe aus und veranstaltet Ausstellungen mit jungen Künstlern. Die nächste Ausstellung (Thema "Finanzkrise") findet ab 29.11.09 in Düsseldorf in der Galerie Anna Klinkhammer statt.

www.artists.de


OscART 2009: Fabian Seiz
Sputnik, 2009
Holz, Pressspanplatten, Spiegelfolie
ca. 39 x 35 x 35 cm
Auflage: 30 Stück
Edition: artmagazine.cc
Courtesy Layr Wuestenhagen Contemporary, Wien
Foto: Hans Schubert/artmagazine.cc

Neu in der artmagazine collection

Fabian Seiz "Sputnik" - die Trophäe des OscART 2009.

Seit 2002 wird der OscART vom Wiener Landesgremium des Kunssthandels für besondere Verdienste an eine verdiente Persönlichkeit des Museums- bzw. Galerienwesens, an KunsthändlerInnen, SammlerInnen, KunstjournalistInnen oder KunsthistorikerInnen vergeben.

Die OscART-Skulptur wird jedes Jahr von einem Künstler oder einer Künstlerin entworfen. Nach Leo Zogmayer, Gerold Tagwerker, Oskar Höfinger, Esther Stocker, Werner Feiersinger, Marko Lulic und Roland Kollnitz konnte für den OscART 2009 der österreichische Künstler Fabian Seiz gewonnen werden. Die Galerie Layr Wuestenhagen Contemporary, Wien und das artmagazine.cc legen eine Sonderedition der Skulptur auf.

artmagazine.cc
Breite Gasse 17/4, 1070 Wien
T: +43 (0)1 524 96 46 23
F: +43 (0)1 524 96 32
E: collection@artmagazine.cc


auteno.com

Auteno.com ist das etwas andere Auktionshaus für Lifestyle, Antiquitäten, Kunst, Schmuck und Designklassiker. Auteno.com kombiniert das klassische Auktionsgeschäft mit einer modernen Online-Auktionswelt und verbindet sie zu einer neuartigen Auktionsqualität. Das Auktionshaus verzichtet weder auf Geschäftsstellen und Schauräume im klassischen Sinn, noch auf die Sicherheit einer Begutachtung der Exponate durch hauseigene Experten.

Auteno.com erhält seine zur Auktion freigegebenen Exponate aus der Hand von Privatpersonen, Händlern, Galerien und Sammlern. Jeder der einen Gegenstand über das Auktionshaus Auteno.com anbieten will, hat die Möglichkeit, sich zuerst in den Auteno.com Geschäftsstellen beraten zu lassen. Als Mittler zwischen lokalem Angebot und globaler Nachfrage gibt Auteno.com Sicherheit und erschließt für seine Anbieter neue Absatzwege.

Kontakt:
Auteno.com Flagship-Store
Dr. Otto Neurath Gasse 3, 1220 Wien
Tel: +43 (0)1 283 17 40
Öffnungszeiten: Mo – Fr 9:00 – 17:00 Uhr
E-Mail: office@auteno.com
www.auteno.com

Auteno.com City Store
Spiegelgasse 14
1010 Wien
Tel:  +43 (0)1 283 17 40
Öffnungszeiten: Di und Do 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
office@auteno.com
www.auteno.com


Peter Dworak - Ohne Titel 86/52 1986 29 x 19,5 cm Graphit auf Zeichenkarton € 180,-
Galerie Lang Wien
Seilerstätte 16, 1010 Wien
Tel: +43 (0)1 512 20 19
Fax: +43 (0)1 512 20 19 10
E-mail: glw@glw.at
Website: www.glw.at

lang art shop

Qualität hat ihren Preis. Dies mag oft, aber nicht immer stimmen. Seit rund 20 Jahren wurden kleinformatige Arbeiten auf Papier zusammengetragen und werden nun zu Preisen weitergegeben, über die Sie sich vielleicht wundern, die Sie aber in erster Linie anregen sollen.

Das Motto im lang art shop lautet: Qualität gibt es in jeder Preislage.

Die Angebote werden laufend aktualisiert - wenn Sie sich für eine Arbeit interessieren, schicken Sie einfach eine e-mail.

TIPP: Im lang art shop werden jeweils ausgewählte Arbeiten präsentiert, aber auf der Website sowohl in der Rubrik "Zeichnungen" als auch bei den Künstlern finden Sie eine reiche Auswahl weiterer Arbeiten.


Weitere Anlaufstellen zum Thema Kunstkauf sind:

www.fine-art-auctions.de
www.kunstsupermarkt.de
www.kunstsupermarkt.at - ab November 3. Wiener Kunstsupermarkt
www.buchinger-austria.com
www.galerie-welz.at/graphik.htm (Grafik und Japanische Holzschnitte)
www.kettererkunst.de
www.kunst.ag - Kunst für alle.
photographerslimitededitions.com
www.makdesignshop.at
www.kunsthaus-artes.de
www.poster.de
www.replicart.at

art4public
artists.de

artmagazine
auteno
Lang art shop
weitere...


Bezahlte Anzeigen
 

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2020 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: