Werbung

Aus SOHO in Ottakring wird SOHOnline

Auch das Festival SOHO in Ottakring muss sich den aktuellen Beschränkungen des COVID-19-Maßnahmengesetzes der Österreichischen Bundesregierung beugen und wird dieses Jahr in eingeschränkter Form vom 6. bis 20. Juni online stattfinden.

Das diesjährige Festivalmotto „WIE MEINEN? Über Meinungsfreiheit und das Ringen um sie“ könnte dabei nicht besser in die Zeiten der Einschränkungen von Freiheitsrechten zugunsten des Schutzes der Gesundheit passen.

Was bedeutet Freiheit in der Medienlandschaft, wie werden Informationen aufbereitet und wen erreichen welche Nachrichten? Ist unsere Meinung in einer Welt der Online-Medien und Online-Netzwerken, in der Algorithmen bestimmen, welche Medien uns direkt erreichen, noch frei?
Mit seinem Themenschwerpunkt leistet SOHO in Ottakring einen diskursiven Beitrag zur aktuellen Diskussion über unsere Demokratie und ihre Erhaltung in Zeiten von Fake News in Sozialen Medien, Tracking-Apps und Corona-Einschränkungen.

Die online-Eröffnung von SOHOnline durch das Construction Choir Collective findet am 6. Juni ab 19 Uhr statt. Danach wird es täglich einen Programmbeitrag von 30 Minuten geben, die über die Website auch nach dem Festivalende bis zum 5. Juli abrufbar sind.

Alle Programmpunkte gibt es unter www.sohoinottakring.at

--
Abbildung: Construction Choir Collective © Max Scheidl

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2020 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: