Werbung

Zwei Stipendien für junge Kunstkritiker*innen 2020

Die Corona-Krise hat das gesamte Kunstsystem in seinen Grundfesten erschüttert. Noch wissen wir nicht, wie groß die langfristigen Schäden sein werden. In der Zeit des Lockdown wurde aber auch eine Fülle von neuen digitalen Formaten entwickelt, von denen viele neben den nun wieder geöffneten Ausstellungen weiter existieren werden.

Die neuen digitalen Formate zu vermitteln, neue digitale Angebote für Kunstkritik zu erstellen und eine neue Regionalität der Kunstszene zu ünterstützen, wird ein großes Anliegen des artmagazine in den kommenden Jahren sein.

Gleichzeitig sehen wir es als unsere Aufgabe, junge KunstkritikerInnen zu unterstützen, wir wollen neue Talente entdecken um ihnen den Beginn einer Karriere zu ermöglichen.

Das artmagazine vergibt daher auch 2020 zwei Stipendien für junge KritikerInnen (bis 35 Jahre) in der Höhe von je 1.000 Euro. Ergänzend erhalten die StipendiatInnen Coachings von den artmagazine-AutorInnen.

Ziel ist es, den Neo-KritikerInnen eine Basis des Schreibens über Kunst zu vermitteln und ihnen die grundlegenden Anforderungen eines Online-Magazins im Zusammenhang mit den nötigen Social-Media-Aktivitäten näherzubringen.

Einreichmodalitäten
Einreichschluss ist Montag, der 29. Juni 2020

Schicken Sie bitte Ihren Lebenslauf und zwei Ausstellungsrezensionen an
stipendium@artmagazine.cc.

Die Rezensionen dürfen nicht älter als ein Jahr sein und können, müssen aber noch nicht veröffentlicht sein.

Die Auswahl der StipendiatInnen erfolgt durch eine redaktionsinterne Jury bis Ende Juli 2020.

Wir danken unserem Projekt-Partner Bildrecht GmbH für die Unterstützung der artmagazine Stipendien.

Als Urheberrechtsgesellschaft stärkt die Bildrecht GmbH die existenzielle Basis von 5.000 KünstlerInnen in ganz Österreich, sensibilisiert die Öffentlichkeit für kulturrelevante Themen, fördert künstlerische Projekte und unterstützt Publikationen.

Im Bildraum 01 und Bildraum 07 in Wien sowie im Bildraum Bodensee in Bregenz präsentiert die Bildrecht zeitgenössische Kunst, im 2018 eröffneten Bildraum Studio in der Brotfabrik Wien können Kunstschaffende anspruchsvolle künstlerische Vorhaben realisieren.

www.bildrecht.at

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2020 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Gefördert durch: