Werbung

VBKI-Preis Berliner Galerien geht an die Galerie Schwarz Contemporary

Der mit 10.000 Euro dotierte Preis wird vom Verein Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI) in Zusammenarbeit mit dem Landesverband Berliner Galerien (lvbg) vergeben. In Würdigung des Ausstellungsprojekts „She’s Reading 1“ der Künstlerin Jenna Westra fiel die Wahl der Expertenjury in diesem Jahr auf die Galerie SCHWARZ CONTEMPORARY.

Die von der ausgezeichneten Galerie SCHWARZ CONTEMPORARY (gegründet 2011) vertretene Künstlerin Jenna Westra (*1986) zeigt in ihrer ersten Einzelausstellung in der Galerie stets präzise arrangierte und elegant-stilisierte Analogfotografie. Westras Fotografien schwanken zwischen sorgfältiger Konstruktion und Zufall. Sie lädt meist weibliche Modelle ein, in der Kulisse einer Fotografie zu agieren. Jenna Westra verwendet die Kamera, um aufzuzeichnen, was sonst in der Bewegung verloren ginge.

Ziel des von VBKI und dem Landesverband Berliner Galerien (lvbg) 2017 gegründeten und von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe unterstützten Preises ist es, auf die bedeutende Rolle der Galerien für den Kunststandort Berlin aufmerksam zu machen.

Im Rahmen der Verleihung wurden auch die drei weiteren Finalisten, die Galerien burster aus Charlottenburg, Katharina Maria Raab aus Tiergargen und KWADRAT aus Kreuzberg ausgezeichnet.

--> Schwarz Contemporary

--> LVBG

--
Abbildung Jana Westra, Legs & Chair (Armature), 2019, Archival Pigment Print, 84 X 81 Cm, Edition Of 3 + 2 Ap

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2019 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige