Werbung

Oettinger Davidoff beendet die Davidoff Art Initiative

Mit Ende dieses Jahres wird die 2012 gegründete Davidoff Art Initiative ihre Tätigkeit einstellen. Mit einer kurz gehaltenen Presseaussendung kündigte der in Basel ansässige Konzern Oettinger Davidoff heute am 27. Juli 2018 das Ende des Unterstützungsprogramms für Kunst aus der Karibik an. Seit 2012 hatte die Davidoff Art Initiative mit Stipendien, internationalen Residencies und Events Künstlerinnen und Künstler unterstützt. Die laufenden Residencies in Basel, Bogotá und New York werden noch bis Jahresende fortgeführt.
Albertine Kopp, die Leiterin der Intitiative, will sich nach neuen Geldgebern für das internationale Programm umsehen


--> davidoffartinitiative.com


--
Abbildung: Christopher Cozier, HOME/PORTAL, 2017. Placement and photo by Di-Andre Caprice Davis. Kingston, Jamaica

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2018 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige