Werbung

Ausschreibung Kunst im Traklhaus Programm 2019-2021

Kunst im Traklhaus setzt sein „Kooperationsprogramm” fort und wird im November 2018 wieder gemeinsam mit den Partner-Institutionen Künstlerinnen und Künstler für Präsentationen ab Mitte 2019 auswählen. Die Einzel- oder Gruppenausstellungen werden außer im Traklhaus auch an einem weiteren Ort gezeigt.


Die Salzburger Landesgalerie wird mit Museen, Galerien und anderen Ausstellungsinstitutionen im In- und Ausland zusammenarbeiten (weitere Informationen auf unsere Website unter --> Programmschwerpunkte).


Jede Einreichung gilt also für 2 Ausstellungsorte; die Juroren entscheiden, welche/r Künstler/in, wo (außer im Traklhaus) noch präsentiert wird.


Einzelkataloge werden herausgegeben. Jede/r Künstler/in erhält 300 Exemplare.


Die Auswahl der Künstler/innen wird eine Jury aus den Vertretern der Partner-Institutionen und des Traklhauses treffen. Diese Juroren haben die Möglichkeit, zusätzlich zu den vorliegenden Einreichungen weitere Künstler/innen auch aus anderen europäischen Staaten für diese Ausstellungen vorzuschlagen. Mindestens zwei Drittel der Künstler/innen werden aus den Einreichungen ausgewählt.


Bis Ende 2021 werden voraussichtlich fünf Ausstellungen durchgeführt.


Wir möchten für dieses Programm in erster Linie Kunstschaffende einladen, die bereits Ausstellungserfahrung (auch in Museen und privaten Galerien) haben und über ein kontinuierliches, eigenständiges Werk verfügen.


Das Programm soll – wie bis jetzt – vielfältig bleiben. Wir zeigen Malerei, Grafik, Installationen, Fotografie, Video, Skulpturen und Keramik.


Einreichtermin: 14. September 2018
(Einlangen in der Kulturabteilung)


Einreichungen sind unter Betreff „Ausstellungen, Kunst im Traklhaus” zu schicken an:


Amt der Salzburger Landesregierung
Abteilung 2: Referat Kunstförderung, Kulturbetriebe und Kulturrecht
Postfach 527, A-5010 Salzburg.


--> Weitere Informationen und Einreichformular

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2018 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige