Werbung

ART COLOGNE Award for NEW POSITIONS 2018 geht an Lito Kattou

Die Zypriotin Lito Kattou, vertreten durch Eleni Koroneou Gallery (Athen), erhält den ART COLOGNE Award for New Positions 2018. Das von der Deutschen Telekom gestiftete Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro fließt in eine Einzelausstellung in der Kölner artothek, die zur ART COLOGNE 2019 eröffnet wird.


In ihrer Arbeit nutzt Lito Kattou für ihre Skulpturen, Installationen und Performances unterschiedlichste Materialien wie Aluminium, Stahl, Textilien und Plastik. Sie beschäftigt sich dabei mit Raum und Zeit und arbeitet meist in Serien.


Die namhafte Jury aus Kunstexperten begründet ihre Entscheidung wie folgt:


„Mit dem diesjährigen Award for New Positions wird eine sehr junge Künstlerin gefördert. Sie überzeugte die Jury durch ihre eigene Bildsprache: einer Kombination aus mythologischen Referenzen und der digitalen Welt. Die skulpturale Installation auf der ART COLOGNE entführt in eine irritierende, befremdliche, kafkaeske, aus Monstern bestehende Welt und erzeugt eine Spannung zwischen Fiktion und Realität, Fläche und Dreidimensionalität. Mit ihrem Gefühl für Materialität verwandelt die Künstlerin gelaserte Metallplatten mit Schmuckelementen aus Edelsteinen in skurrile Ungeheuer.“


Die Preisverleihung findet am 21. April 2018 um 14:00 Uhr im Rahmen der 52. ART COLOGNE statt.


--> Hier unser Messebericht von Stefan Kobel

Ihre Meinung

Noch kein Posting in diesem Forum

Das artmagazine bietet allen LeserInnen die Möglichkeit, ihre Meinung zu Artikeln, Ausstellungen und Themen abzugeben. Das artmagazine übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der abgegebenen Meinungen, behält sich aber vor, Beiträge die gegen geltendes Recht verstoßen oder grob unsachlich oder moralisch bedenklich sind, nach eigenem Ermessen zu löschen.

© 2000 - 2018 artmagazine Kunst-Informationsgesellschaft m.b.H.

Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige